Winterthur: Jugendlicher verwüstet auf Strolchenfahrt einen Garten

fn, sda

4.1.2022 - 15:35

Mit einem gestohlenen Auto verwüstete ein 16-Jähriger in Winterthur einen Garten. Das Kontrollschild des Wagens blieb dabei auf der Wiese liegen.
Keystone

In Winterthur hat ein 16-jähriger Teenager während einer Party ein Auto gestohlen und damit einen Garten verwüstet. Die Stadtpolizei hat den jungen Schweizer festgenommen.

fn, sda

4.1.2022 - 15:35

Die Strolchenfahrt fand bereits vor einer Woche statt. Gemäss einer Mitteilung der Stadtpolizei vom Dienstag meldete eine Frau vergangene Woche ihr Auto als gestohlen. Sie habe es zwar selber wiedergefunden, aber es sei stark beschädigt.

Es stellte sich heraus, dass am Fundort des Autos in der Nacht zuvor eine private Party stattgefunden hatte. Nachdem die Polizei einige Gäste befragt hatte, konnte sie den 16-jährigen mutmasslichen Täter verhaften. Er sei geständig, so die Polizei.

Wo genau das Auto beschädigt wurde, konnte die Polizei zuerst nicht eruieren. Auch der Teenager war dabei offenbar keine Hilfe. Am 31. Dezember meldete dann ein Mann, dass sein Garten verwüstet worden sei. Die ausgerückte Patrouille stiess auf ein grosses Trümmerfeld – und das Kontrollschild des gestohlenen Autos. Der Jugendliche wird sich nun vor der Jugendanwaltschaft verantworten müssen.

fn, sda