Zertifikatspflicht: Zürich überlässt den Entscheid den Hochschulen

olgr, sda

10.9.2021 - 08:39

Die Universität Zürich führt die Zertifikatspflicht ein.
Keystone

Die Hochschulen werden im Kanton Zürich selber entscheiden, ob sie für den Studienbetrieb eine Zertifikatspflicht einführen werden oder nicht. Die Universität Zürich hat sich bereits einen Entscheid gefällt und wird die Pflicht einführen.

olgr, sda

10.9.2021 - 08:39

Die Kantone oder die Hochschulen können eine Zertifikatspflicht für den Studienbetrieb auf Bachelor- und Masterstufe vorschreiben. Dies hat der Bundesrat am Mittwoch festgehalten.

Der Kanton Zürich wird – Stand Freitag – keine Vorgaben für eine generelle Zertifikatspflicht machen, wie die Bildungsdirektion auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagt. Die Hochschulen seien als autonome Anstalten mit eigener Rechtspersönlichkeit seit Beginn der Pandemie für die Umsetzung der Bundesvorgaben zuständig.

Hochschulen sind vorbereitet

«Alle Hochschulen werden mit Vorlesungsbeginn am 20. September die neuen Regelungen situationsgerecht umsetzen», hält die Bildungsdirektion fest. Dies bedeute, dass voraussichtlich nicht überall eine Zertifikatspflicht bestehe, sondern dass es auch Veranstaltungen mit Maskenpflicht und Belegungsbeschränkungen geben könnte.

«Was wo genau gelten wird, ist noch nicht überall bis ins Detail festgelegt.» Die Hochschulen hätten sich aber auf dieses Szenario vorbereitet. Über die Details der Umsetzung werden sie demnächst informieren können.

Pflicht an der Uni Zürich

Die Universität Zürich hat ihre Entscheid bereits gefällt. Sie gab am Freitagabend bekannt, dass sie per 20. September für Lehrveranstaltungen aller Studienstufen (Bachelor, Master, Doktorat) eine Zertifikatspflicht einführt. Diese betrifft Studierende, Dozierende und alle anderen beteiligten Personen.

Die Universität will damit an ihrer Linie festhalten, in der Lehre weitgehend zum Präsenzbetrieb mit voller Belegung zurückzukehren. Um dies unter den gegebenen Bedingungen zu gewährleisten, brauche es die Zertifikatspflicht. Dafür entfällt in den Lehrveranstaltungen die Maskenpflicht. Die Universitätsleitung empfiehlt jedoch, weiterhin eine Maske zu tragen. Ansonsten gilt nach wie vor eine Maskenpflicht in allen öffentlichen Innenräumen der UZH.

Die Einhaltung der Zertifikatspflicht soll «durch einen angemessenen Mix aus Stichproben, technischen Massnahmen und Eigenverantwortung» gewährleistet werden.

Die Corona-Zahlen waren klein

Dass der Kanton für Uni, ZHAW, PHZH und die weiteren Institutionen keine Zertifikatsvorgaben macht, begründet er mit der Hochschulautonomie. Zudem hätten die Hochschulen bewiesen, dass sie das Pandemie-Management erfolgreich im Griff haben.

Die Bildungsdirektion hat monatelang im Wochenrhythmus die Ansteckungs-, Quarantäne- und Krankheitszahlen erhoben. «Die Hochschulen hatten nur sehr kleine Zahlen.»

olgr, sda