Zürcher Rechnung mit fast 550 Millionen Franken im Plus

15.3.2019 - 11:05, SDA

Die Rechnung des Kantons Zürich für das Jahr 2018 schliesst erfreulich. Sie weist ein Plus von 548 Millionen Franken aus. Der Aufwand betrug 15,4 Milliarden Franken, der Ertrag 15,9 Milliarden.

Zum guten Ergebnis beigetragen haben Sondereffekte, nicht vollständig benötigte Aufwandpositionen sowie die Aufgabendisziplin von Regierung, Verwaltung und Betrieben, wie Finanzdirektor Ernst Stocker (SVP) am Freitag vor den Medien ausführte.

Zu den Sondereffekten gehören beispielsweise Gewinnausschüttungen der Nationalbank sowie eine Sonderdividende des Flughafens. Zudem war der Aufwand für die Fallpauschalen bei den Spitälern geringer.

«Ein erfreuliches Plus» gab es zudem bei den Steuern im Vergleich zu 2017. Markant war auch der Zuwachs bei den Unternehmenssteuern. Er betrug satte 11,5 Prozent.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel