Strassensanierung

Zürcher Stadtrat will Zollstrasse aufhübschen

SDA

4.3.2020 - 13:38

Der Zürcher Stadtrat hat gebundene Ausgaben von über 3 Millionen Franken für die Sanierung der Zollstrasse bewilligt. Für Begegnungszonen und eine Baumallee hat der Stadtrat dem Gemeinderat einen Objektkredit von fast 5 Millionen beantragt.

Der Strassenbelag in der Zollstrasse sei in einem schlechten Zustand und müsse saniert werden, teilte der Stadtrat am Mittwoch mit. Er bewilligte deswegen Sanierungsarbeiten in der Höhe von 3,1 Millionen Franken. Ausserdem soll die Zollstrasse für den Fuss- und Veloverkehr aufgewertet werden.

Unter anderem soll zwischen Lang- und Ackerstrasse eine Baumallee angelegt und der Louis-Favre-Platz sowie der Bahnhofplatz Nord als Begegnungszonen aufgewertet werden.

Die Kosten für diese Aufwertung schätzt der Stadtrat auf 4,8 Millionen Franken. Baubeginn ist für 2021 vorgesehen. Das letzte Wort für den nötigen Objektkredit hat aber der Gemeinderat.

Zurück zur Startseite

SDA