Zürcherin bietet Schutzmasken zum Wucherpreis an

SDA

26.3.2020 - 11:26

Die Zürcher Kantonspolizei hat einen weiteren Fall von Schutzmasken-Wucher aufgedeckt. Sie verhaftete eine 21-jährige Schweizerin, welche im Internet Masken anbot. (Symbolbild)
Source: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Die Zürcher Kantonspolizei hat erneut einen Schutzmasken-Wucher aufgedeckt. Eine 21-jährige Schweizerin aus Zürich-Altstetten bot Masken für 10 Franken pro Stück an. Normalerweise kosten diese 50 Rappen. Die Frau wurde verhaftet.

Die 21-Jährige bot die Schutzmasken im Internet an, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mitteilte. Ein Polizist in Zivil gab sich am Mittwoch als Käufer aus und erwartete die Verkäuferin am vereinbarten Übergabeort. Dort wurde die Frau festgenommen. Sie muss sich nun wegen Wucher vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Das Coronavirus bringt Kleinkriminelle derzeit auf viele Ideen. Vergangene Woche verhaftete die Kantonspolizei bereits einen anderen Schutzmasken-Wucherer sowie ein Pärchen, das normales Desinfektionsmittel als «Corona-Killer» verkaufte.

Zurück zur Startseite