Anonyme Drohung gegen Zürcher Verlagshaus

SDA

5.11.2018 - 14:08

Die Polizei beschützt das Ringier-Haus im Zürcher Seefeld nach einer Drohung. (Archivbild)
Bild: Keystone

In der näche des Zürcher Sechseläuten-Platzes ist eine grosse Polizeiaktion im Gang. Die Beamten schützen ein Verlagshaus, gegen das am Vormittag eine Drohung eingegangen ist.

Wegen einer anonymen Drohung gegen ein Zürcher Medienhaus läuft derzeit ein Grosseinsatz der Stadtpolizei Zürich. Die Beamten schützen im Seefeld-Quartier das Gebäude von Ringier; der Verlag gibt unter anderem den «Blick» heraus..

Wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte, ging am Montagvormittag bei mehreren Verlagshäusern eine ernstzunehmende Drohung gegen ein Verlagshaus ein. Die Stadtpolizei habe umgehend reagiert und im betroffenen Bereich bei der Dufourstrasse ein grösseres Sicherheitsdispositiv aufgezogen.

Die Sicherheitsmassnahmen dauern nach wie vor an. Weitergehende Informationen zur Drohung werden aus polizeitaktischen Gründen nicht gemacht. Eine Mediensprecherin von Ringier wollte keine Auskunft zur aktuellen Sitation erteilen.

Auch bei der Zentrale der Zeitungen der CH Media im Telliquartier in Aarau, wo die «Aargauer Zeitung» produziert wird, patroullieren Polizisten. Es handle sich um eine vorsorgliche Massnahme, wie Bernhard Graser, Mediensprecher der Aargauer Kantonspolizei, auf Anfrage sagte. Auch bei der Zentrale in Aarau war eine Drohung per Mail eingegangen.

Zurück zur Startseite

SDA