Coronavirus – Schweiz

Zürich: Polizeieinsatz wegen Fenstersturz von Asylbewerbern

SDA

7.10.2020 - 13:30

Die Kantonspolizei bestätigt einen Einsatz an der Zürcher Lagerstrasse: Zwei Personen sind aus einem Fenster gestürzt. (Symbolbild)
Source: KEYSTONE/WALTER BIERI

An der Zürcher Lagerstrasse sind am Mittwochmorgen zwei Personen aus einem Fenster geklettert und gestürzt. Bei den beiden handelt es sich um abgewiesene, straffällige Asylbewerber, die zurzeit in Isolation und Quarantäne sind wegen eines Corona-Ausbruchs im Rückkehrzentrum Urdorf. Sie wurden verletzt ins Spital gebracht.

Es sei inakzeptabel, dass sich mehrere der betroffenen Personen nicht an die grundlegenden Regeln und Schutzvorgaben halten. Es sei ihnen offensichtlich egal, sich selber und andere in Gefahr zu bringen und im schlimmsten Fall auch Unbeteiligte anzustecken, teilte die kantonale Sicherheitsdirektion mit.

Aufgrund des Verhaltens von mehreren der abgewiesenen Asylbewerber sei zur Einhaltung der Quarantänebestimmungen eine starke Polizeipräsenz nötig.

Am vergangenen Donnerstag waren im Rückkehrzentrum Urdorf 16 abgewiesene Asylbewerber positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Infizierten wurden ins das ehemalige Pflegezentrum «Erlenhof» in Zürich gebracht und isoliert. Die übrigen Asylbewerber befinden sich ebenfalls dort. Sie sind in einem separaten Bereich in Quarantäne.

Zurück zur Startseite

SDA