20.06.2017 - 00:06, dpa

Bundesliga-Tormaschine wechselt angeblich nach China

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
 

4 Bewertungen


Der Transfer von Kölns Top-Torjäger Anthony Modeste nach China zum Erstligisten Tianjin Quanjian ist nach Informationen der «Bild»-Zeitung perfekt. Dabei wollte er doch so gerne in Köln bleiben, wie er nach dem letzten Saisonspiel unter Tränen kundtat.



Die Vereinsführung des Fussball-Bundesligisten soll demnach die Clubgremien bereits über den bevorstehenden Wechsel des 29-Jährigen informiert haben. Eine Bestätigung dafür gab es zunächst nicht. Zuletzt hatte FC-Manager Jörg Schmadtke jedoch ein konkretes Angebot für den Franzosen bestätigt.

«Es ist uns mündlich vorgetragen worden, wir haben das Angebot der Chinesen aber als inakzeptabel zurückgewiesen», war Schmadtke vom «Kölner Stadt-Anzeiger» zitiert worden. Laut «Bild» soll die aktuelle Offerte von Quanjian bei über 35 Millionen Euro liegen.

Bild zum Artikel

Anthony Modeste war in der abgelaufenen Saison der drittbeste Torschütze der Bundesliga.
Bild: bundesliga.de

Wenn Sie Anthony Modeste wären, würden Sie nach China wechseln?

Technische Störung. Bitte versuchen Sie es spaeter noch einmal.

Ein paar Modeste-Highlights der vergangenen Saison

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität