Herber Rückschlag im Titelkampf

Leverkusen deklassiert Dortmund

sda

6.2.2022 - 17:44

Florian Wirtz (rechts) gehörte zu den Torschützen von Leverkusen
Keystone

Gerardo Seoane sorgt im Bundesliga-Spitzenspiel der 21. Runde mit Leverkusen für ein Ausrufezeichen. Die Leverkusener deklassieren Dortmund auswärts mit 5:2.

sda

6.2.2022 - 17:44

Für die Dortmunder ist die Niederlage nach drei Siegen in Folge ein herber Rückschlag im Meisterrennen gegen Bayern München. Der Rückstand auf den Leader beträgt nun womöglich schon vorentscheidende neun Punkte.

Vor allem die Defensive patzte gegen Leverkusen. Das 0:1 in der 11. Minute kam nach einem schlimmen Fehlpass von Dan-Axel Zagadou zustande. Den darauf folgenden Schuss von Patrik Schick konnte Goalie Gregor Kobel zwar noch abwehren. Aber via Beine von Nationalmannschafts-Kollege Manuel Akanji landete der Ball doch noch im Tor.

Nach dem raschen Ausgleich sorgte das gefährlicher agierende Leverkusen bis in die 53. Minute dank Treffern von Florian Wirtz, Robert Andrich und Jonathan Tah für eine 4:1-Führung.

Wolfsburg stoppt den Absturz

Mit einem 4:1 gegen das Schlusslicht Greuther Fürth hat Wolfsburg seinen wochenlangen Absturz gestoppt. Die Niedersachsen kamen zum ersten Sieg seit dem 6. November. Seither hatten sie in elf Spielen in Bundesliga und Champions League nur zwei Punkte geholt. Gegen Fürth erzielte der junge Belgier Aster Vranckx die ersten zwei Wolfsburger Tore zum 1:0 (7.) und zum 2:1 (49.).


Telegramm und Tabelle:

Wolfsburg - Greuther Fürth 4:1 (1:1). - Tore: 7. Vranckx 1:0. 44. Hrgota 1:1. 49. Vranckx 2:1. 70. Arnold 3:1. 75. Philipp 4:1. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Steffen (bis 65.), ohne Mbabu (verletzt).

Dortmund – Leverkusen 2:5 (1:3). 10'000 Zuschauer. – Tore: 11. Akanji (Eigentor) 0:1. 16. Frimpong (Eigentor) 1:1. 20. Wirtz 1:2. 28. Andrich 1:3. 53. Tah 1:4. 87. Diaby 1:5. 91. Tigges 2:5. – Bemerkungen: Dortmund mit Kobel und Akanji, ohne Hitz (Ersatz) und Bürki (nicht im Aufgebot).

sda