Dortmund bleibt Bayern dank einem 4:2-Sieg auf den Fersen

sda

19.9.2021 - 19:38

Erling Haaland erzielt gegen Union Berlin zwei Tore.
Erling Haaland erzielt gegen Union Berlin zwei Tore.
Getty Images

Borussia Dortmund bleibt in der Bundesliga an Bayern München dran. Dank dem 4:2-Heimsieg in der 5. Runde gegen Union Berlin liegt die Borussia weiterhin nur einen Punkt hinter dem Meister.

sda

19.9.2021 - 19:38

Der Sieg gegen die vom Schweizer Urs Fischer trainierten Berliner war der dritte in Folge für Dortmund. Er stand nach einer 3:0-Führung in der Schlussphase allerdings auf der Kippe, nachdem Max Kruse und Andreas Voglsammer die Gäste nochmals herangebracht hatten. Dortmunds Defensive um den Schweizer Torhüter Gregor Kobel und Verteidiger Manuel Akanji hat in jedem Bundesliga-Spiel in dieser Saison mindestens zwei Gegentore kassiert.



Immerhin kann Dortmunds neuer Trainer Marco Rose mit der Offensive zufrieden sein. In den letzten drei Meisterschaftsspielen traf sein Team elfmal; fünf Tore erzielte dabei der Norweger Erling Haaland. Gegen Union Berlin schoss er das 2:0 und das 4:2. Er steht nun wie Bayerns Robert Lewandowski bei sieben Saisontoren in der Bundesliga.

Der Schweizer Trainer Gerardo Seoane behauptet sich derweil mit Bayer Leverkusen ebenfalls in der Spitzengruppe. Sein Team siegte auswärts gegen den VfB Stuttgart trotz langer Unterzahl 3:1. Mittelfeldspieler Robert Andrich schoss früh das Führungstor, sah aber noch vor der Pause beim Stande von 2:0 nach Intervention des VAR die Rote Karte. Nachdem Stuttgart in Überzahl und nach dem Anschlusstor in der 38. Minute aufgekommen war, sorgte Leverkusens 18-jähriger Flügel Florian Wirtz in der 70. Minute mit dem 3:1 für die Entscheidung.

Telegramme:

Borussia Dortmund – Union Berlin 4:2 (2:0). – 25'000 Zuschauer. – Tore: 10. Guerreiro 1:0. 24. Haaland 2:0. 52. Friedrich (Eigentor) 3:0. 57. Kruse (Foulpenalty) 3:1. 81. Voglsammer 3:2. 83. Haaland 4:2. – Bemerkung: Borussia Dortmund mit Kobel und Akanji, ohne Hitz (Ersatz) und Bürki (nicht im Aufgebot).

VfB Stuttgart – Bayer Leverkusen 1:3 (1:2). – 23'450 Zuschauer. – Tore: 2. Andrich 0:1. 19. Schick 0:2. 38. Mangala 1:2. 70. Wirtz 1:3. – Bemerkung: 32. Rote Karte gegen Andrich (Leverkusen).

sda