Challenge League

Winterthur lanciert Aufstiegskampf mit spätem Doppelpack

Redaktion blue

11.3.2022

Winterthur – Aarau 4:2

Winterthur – Aarau 4:2

Challenge League, 26. Runde, Saison 21/22

11.03.2022

Der FC Winterthur schlägt den dezimierten Challenge-League-Leader Aarau in einem hochstehenden Spitzenkampf 4:2 und lanciert zehn Runden vor Schluss den Aufstiegskampf aufs Neue.

Redaktion blue

11.3.2022

Vor der Super-League-würdigen Kulisse von 7600 Zuschauer gewinnt der FC Winterthur den Spitzenkampf der Challenge League gegen Aarau 4:2.

Nach einer tollen ersten Halbzeit – nach 24 Minuten hiess es 2:2 – spielten beide Mannschaften ein wenig vorsichtiger, sodass die reellen Torchancen auf beiden Seiten weniger wurden. Es schien auf ein Unentschieden hinauszulaufen. Aber in den letzten gut 15 Minuten bekamen die Winterthurer Oberhand, nachdem Aaraus Innenverteidiger Aleksandar Cvetkovic, der frühere Hopper, nach 80 Minuten mit der Gelb-roten Karte vom Platz gestellt worden war. Die Überzahl nutzten die Winterthurer für zwei Tore. Der eingewechselte Samuel Ballet, ein Leihstürmer der Young Boys, bereitete das 3:2 von Thibault Corbaz vor, indem mit einem Schuss von der Seite die Latte und den Pfosten traf. Corbaz staubte aus kurzer Distanz ab. Das 4:2 tief in der Nachspielzeit erzielte Ballet selbst.

Die Aarauer, die zuletzt auch daheim gegen Schaffhausen verloren hatten, gingen mit Toren von Léon Bergsma und Kevin Spadanuda zweimal in Führung, Winterthur glich mit einem von Roberto Alves verwerteten Foulpenalty sowie einem Treffer von Eris Abedini zweimal aus.

Dank dem Sieg rückt die Mannschaft von Trainer Alex Frei bis auf zwei Punkte an die nach wie vor führenden Aarauer heran.

Bobadilla kehrt mit Fallrückzieher-Tor zurück

Raul Bobadilla musste noch die Arbeitsbewilligung abwarten. Am Freitag nun konnte er den Wiedereinstand im Schweizer Fussball geben. Und wie: In der 28. Minuten erzielte der mittlerweile 34-jährige Paraguayer mit einem Fallrückzieher im Fünfmeterraum Schaffhausens 2:0 im Heimspiel gegen Yverdon. Zuletzt siegte der FCS 3:0.

Die Schaffhauser haben sich mit ihrem vierten Sieg in den letzten fünf Spielen längst zurück in den Kampf um einen der ersten zwei Plätze gebracht. In die anderer Richtung geht es seit einiger Zeit für Aufsteiger Yverdon. Die Mannschaft von Trainer Uli Forte pendelt seit sechs Runden zwischen Unentschieden und Niederlagen.

Schaffhausen – Yverdon 3:1

Schaffhausen – Yverdon 3:1

Challenge League, 26. Runde, Saison 21/22

11.03.2022

Telegramme

Schaffhausen – Yverdon 3:1 (2:0). – 764 Zuschauer. – SR Huwiler. – Tore: 20. Kalem 1:0. 28. Bobadilla 2:0. 55. Gjorgjev 3:0. 65. Padula (Eigentor) 3:1. – Bemerkungen: 60. Lattenschuss Bobadilla (Schaffhausen).

Winterthur – Aarau 4:2 (2:2). – 7600 Zuschauer. – SR Cibelli. – Tore: 4. Bergsma 0:1. 11. Roberto Alves (Foulpenalty) 1:1. 15. Spadanuda 1:2. 24. Abedini 2:2. 88. Corbaz 3:2. 94. Ballet 4:2. – Bemerkungen: 80. Gelb-rote Karte gegen Cvetkovic (Aarau/Foul).