Borussia Dortmund

Haaland warnt sein Team: «Wenn wir so spielen, haben wir keine Chance»

dpa/SB10

15.2.2021

Erling Haaland und sein Team sind in der Meisterschaft am Boden. Kann der BVB in der Champions League bessere Leistungen abrufen?
Erling Haaland und sein Team sind in der Meisterschaft am Boden. Kann der BVB in der Champions League bessere Leistungen abrufen?
Bild: Getty

Dortmunds Torjäger Erling Haaland hat nach dem schwächsten Rückrundenstart seit zwölf Jahren sein Team in die Pflicht genommen. Für die Champions League müsse jetzt eine Trendwende kommen, fordert er.

«Wir müssen einfach versuchen, den Matchplan einzuhalten. Wir bekommen diesen Plan, weil der Trainer glaubt, dass wir mit diesem Plan gegen die Mannschaft, gegen die wir antreten, gewinnen können», meinte der Norweger gegenüber «Sky» und nahm damit auch den in der Kritik stehenden Coach Edin Terzic in Schutz.

Der Nachfolger von Lucien Favre holte ihn der Bundesliga in zehn Spielen 14 Punkte, was einem mageren Punkteschnitt von 1,4 Zähler pro Partie entspricht. Viel besser sieht die persönliche Bilanz von Haaland aus: In der Meisterschaft hat er in 16 Partien 15 Treffer erzielt. Der 20-Jährige hatte den BVB auch am Samstag mit seinem 2:2-Ausgleichstreffer gegen Hoffenheim kurz vor Ende der regulären Spielzeit höchstpersönlich vor der vierten Heimniederlage bewahrt. Und in der Champions League ist seine Quote noch eindrücklicher: In vier Spielen markierte er gleich sechs Tore. An Selbstvertrauen mangelt es ihm durch seine Auftritte natürlich nicht. 

Vor dem Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale beim FC Sevilla (am Mittwoch um 21 Uhr live auf Blue TV) versuchte Haaland, sich und seiner Mannschaft Mut zu machen. «Ich war früher schon in solchen Situationen», sagte er und ergänzte: «Ich versuche nicht zu viel darüber nachzudenken. Das ist dann schwierig, wenn wir wieder verlieren und man das Gefühl hat, dass alles gegen einen läuft. Dann wird versucht, alles auf null zu stellen und neue, positive Energie in die Mannschaft zu bringen und das so schnell wie möglich.»



Haaland will auch nächste Saison Champions League spielen

Doch auch dem Jungstar (aktueller Golden-Boy-Gewinner) ist klar: «Wenn wir so spielen wie in den letzten Partien, haben wir da keine Chance.» Der Stürmer will auch nächstes Jahr unbedingt in der Königsklasse spielen. Der Rückstand auf den aktuellen Tabellen-Vierten Wolfsburg beträgt aber bereits sechs Punkte. Damit droht der BVB in der kommenden Saison die Champions League zu verpassen. «Für mich ist es etwas ganz Besonderes, dass ich Champions League spielen darf. Ich habe die Erwartung an mich selbst, dass wir uns jedes Jahr qualifizieren», hält Haaland fest.

Sollte Dortmund die Qualifikation zur Königsklasse verpassen, könnte sich trotz Vertragslaufzeit bis 2024 ein vorzeitiger Abschied des Torjägers anbahnen. «Wir sind auf dem Weg der Besserung. Ich bin zu 100 Prozent davon überzeugt, dass wir das noch in dieser Saison sehen werden», zeigt sich Haaland aber optimistisch. Mit einem Sieg am Mittwoch in Sevilla könnte also die Trendwende eingeleitet werden.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport