Marcelo tritt als Wahlhelfer zum Dienst an – und wird kurze Zeit später ausgewechselt

SB10

4.5.2021

Marcelo tritt in Madrid als Wahlhelfer zum Dienst an

Marcelo tritt in Madrid als Wahlhelfer zum Dienst an

04.05.2021

Marcelo erlebte einen ungewöhnlichen Tag. Zuerst musste er seinen Dienst als Wahlhelfer antreten, ehe ihm ein Schicksalsgenosse ein Angebot machte, das der Real-Star nicht ablehnen konnte.

SB10

4.5.2021

Am Dienstag finden in Madrid die Stadtratswahlen statt. Hierfür hat die spanische Hauptstadt unter der Bevölkerung Wahlhelfer ausgewählt. Eine Wahl fiel ausgerechnet auf Real-Profi Marcelo, der seiner Bürgerpflicht – der Brasilianer besitzt seit 2011 auch die spanische Staatsbürgerschaft –  nachkommen muss. Dabei muss sein Team am Mittwoch in London zum Rückspiel des Champions-League-Halbfinals gegen Chelsea (1:1) antreten.

«Es ist, wie es ist. Marcelo wird am Dienstag seine Aufgaben erfüllen, aber das ändert nichts – am Mittwoch wird er bei uns sein», hielt Trainer Zinedine Zidane fest.

Der 32-Jährige tauchte tatsächlich am Dienstagmorgen im Wahlbüro auf und meldete sich zum Dienst. Nach einer halben Stunde konnte Marcelo aber das Wahlbüro bereits wieder verlassen. Der zweite Ersatzhelfer – Marcelo war der erste Ersatzhelfer –  bot dem Fussballprofi an, ihn zu vertreten. Dieser nahm das Angebot gerne an und fuhr umgehend nach Valdebebas (Trainingsgelände von Real Madrid), um rechtzeitig mit der Mannschaft um 11:30 Uhr Ortszeit nach London reisen.

Mit der Ersatzrolle kennt sich der Linksverteidiger übrigens aus. Ferland Mendy lief dem langjährigen Stammspieler den Rang ab. Immerhin durfte Marcelo im Hinspiel den Franzosen vertreten, am Mittwoch sollte Mendy aber nach seinen Wadenproblemen voraussichtlich rechtzeitig wieder fit sein.



Umfrage 
Wer zieht ins Finale ein?