Wagner: «Meine Spieler haben verschiedene Waffen»

lbe

1.11.2021

Erste Eindrücke aus  Villarreal – was plant YB-Trainer David Wagner?

Erste Eindrücke aus Villarreal – was plant YB-Trainer David Wagner?

Beat Signer und Natalie Barros teilen nach der Pressekonferenz von YB ihre ersten Einschätzungen vor Ort vor dem Champions-League-Kracher gegen Villarreal.

01.11.2021

Am Dienstag steht für den taumelnden Schweizer Meister das wegweisende Spiel in Villarreal an. Will man europäisch überwintern, sind Punkte gefragt. David Wagner und Christian Fassnacht äussern sich zur Ausgangslage.

lbe

1.11.2021

Nach der Pleite im dritten Gruppenspiel gegen Villarreal (1:4) formt YB in der Champions League aktuell das Schlusslicht der Gruppe F und steht vor dem Wiedersehen mit den Spaniern unter Zugzwang. Mit drei Punkten aus drei Spielen ist aber längst nichts verloren.

«Gegen Manchester United haben wir gewonnen und lange Zeit in Überzahl gespielt. Da war ich sehr happy. Gegen Bergamo mussten wir lange verteidigen, das Ergebnis war unglücklich. Gegen Villarreal setzten wir auch viele Dinge gut um, doch es ging auch nicht gut aus», zieht Trainer David Wagner eine erste Bilanz. «Was zeigt das? Details entscheiden. Und deshalb müssen wir uns morgen konzentrieren, sodass wir ein gutes Spiel zeigen.»

Die Fehler abstellen

Dass auf diesem Niveau nur Kleinigkeiten die Differenz ausmachen, weiss auch Christian Fassnacht. «Details entscheiden die Spiele. Wir haben gute Dinge immer gezeigt, wir können uns mit den Teams messen. Wir müssen einfach die Fehler abstellen.» Fehler, die im ersten Direktduell mit Villarreal nicht verhindert werden konnten. «Das haben wir im ersten Spiel nicht gut gemacht. Wir haben besser gespielt als ein 1:4. Wir müssen einfach viel besser werden. Vor allem in den Details», betont Wagner.

Vom Verletzungspech will man sich bei den Bernern nicht aufhalten lassen. «Klar, es fallen viele gute und wichtige Spieler aus. Sie fehlen auch in der Kabine. Ich wünsche Ihnen gute Besserung. Das Wichtigste ist, dass sie wieder gesund werden», so Wagner. Die Rede ist von David von Ballmoos, Fabian Lustenberger, Mohamed Camara, Cédric Zesiger, Esteban Petignat, Jean-Pierre Nsame, Wilfried Kanga oder Joel Monteiro, die zurzeit allesamt ausfallen.

Nichtsdestotrotz sagt der 50-Jährige den Spaniern den Kampf an. «Wenn man gewinnt nach Rückschlägen und trotz vielen Verletzten, ist das Glücksgefühl doch noch viel, viel grösser. Wir wollen morgen gewinnen.» Und weiter: «Geheimnisse gibt es nicht. Meine Spieler haben verschiedene Waffen, die sie auch einsetzen werden. Wir werden gut vorbereitet ins Spiel gehen und unser Bestes geben.» Mit blue Sport bist du ab 20 Uhr live mit von der Partie.


Christian Fassnacht: «Irgendetwas stimmt momentan nicht»

Christian Fassnacht: «Irgendetwas stimmt momentan nicht»

YB-Mittelfeldspieler Christian Fassnacht spricht nach der Niederlage gegen den FC St.Gallen über die Aussichten in der Champions League.

01.11.2021