Curling

Curlerinnen schlagen Japan und treffen auf Japan

sda

17.2.2022 - 10:08

Konzentrierter Wischeinsatz von Alina Pätz (links) und Esther Neuenschwander
Keystone

Die Schweizer Curlerinnen schliessen die Round Robin des Olympia-Turniers mit einem 8:4 gegen Japan ab, dem 8. Sieg in 9 Spielen. Im Halbfinal vom Freitagnachmittag treffen sie auf abermals auf Japan.

sda

17.2.2022 - 10:08

Die zweifachen Weltmeisterinnen Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Skip Silvana Tirinzoni und Alina Pätz spielen als Siegerinnen der Round Robin in den Halbfinals gegen den Vierten. Die Japanerinnen sind nach der Round Robin punktgleich Dritte zusammen mit Europameister Grossbritannien und Kanada. Die Auswertung der Steinspiele sprach für die Schottinnen. Aber die Japanerinnen drängten in dieser Wertung die enttäuschten Kanadierinnen auf den 5. Platz und aus den Halbfinals

Im Match gegen Japan wurde Silvana Tirinzoni, die sich im vorangegangenen Spiel gegen Südkorea an der Wade verletzt hatte, ab dem 7. End geschont. An ihrer Stelle kam die Ersatzspielerin Carole Howald zum Zug. Die Langenthalerin übernahm die zweite Position, Esther Neuenschwander versah Tirinzonis dritte Position.

Gegen die Japanerinnen werden die Curlerinnen des CC Aarau als Favoritinnen antreten. Dennoch ist die Rollenverteilung nicht derart klar. Japans Skip Satsuki Fujisawa wurde vor vier Jahren Olympia-Dritte. Im Spiel um Bronze besiegte sie damals überraschend die heutigen Europameisterinnen aus Grossbritannien (Eve Muirhead). In der Round Robin gewann Tirinzoni gegen Fujisawa 8:4, aber Tirinzoni wurde nur Siebte. Auch war Fujisawa schon einmal in einem WM-Final. Diesen verlor sie 2016 gegen das Flimser Team um Skip Binia Feltscher.

sda