Swiss League

Kloten verliert gegen «Angstgegner»

sda

6.2.2021 - 22:18

Diesmal rutschte der Puck nicht für den EHC Kloten
Diesmal rutschte der Puck nicht für den EHC Kloten
Keystone

Nach sechs Siegen in Serie verliert Leader Kloten in der Swiss League wieder einmal.

Die Zürcher Unterländer unterlagen zu Hause dem Drittletzten Biasca Ticino Rockets 2:5. Es war für Kloten die dritte Niederlage im vierten Saisonduell gegen das Farmteam aus dem Tessin, das zuletzt auch Olten (4:1) bezwungen hatte.

In der fünften Minute lag Kloten bereits 0:2 zurück. Der zweite Treffer der Ticino Rockets durch Loic Vedova, der praktisch mit der Schlusssirene auch das 5:2 erzielte, war ein Shorthander. Das 1:0 (4.) und 4:1 (42.) schossen die Gäste in einfacher respektive doppelter Überzahl. Die Torschützen hiessen Dario Rohrbach und Matteo Romanenghi, die in der aktuellen Spielzeit mehrheitlich in der National League für Ambri-Piotta beziehungsweise Lugano zum Einsatz gekommen waren.

Kloten weist somit weiterhin einen Vorsprung von neun Punkten auf Langenthal auf – die Oberaargauer siegten am Freitag gegen Visp 7:4. Elf Zähler hinter dem Leader liegt Ajoie, das die GCK Lions 6:1 abfertigte. Die Jurassier haben fünf Partien weniger ausgetragen wie Kloten und sind nach Verlustpunkten Leader.

Das fünftplatzierte Olten verlor gegen Thurgau trotz einer 2:0-Führung mit 2:4. Es war für die Solothurner die fünfte Niederlage in Serie. Auch das viertklassierte Sierre verliess das Eis als Verlierer – 2:3 nach Verlängerung gegen den Vorletzten EVZ Academy. Das Farmteam des EVZ feierte den vierten Sieg hintereinander, nachdem es zuvor dreimal in Folge im Penaltyschiessen triumphiert hatte.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda