Petr Cech erfüllt sich Kindheitstraum und wird Hockey-Goalie

9.10.2019 - 22:45, wer

An dieses Bild müssen wir uns erst noch gewöhnen: Petr Cech in Hockey-Montur. 
Bild: @gford_phoenix/Twitter

Auf dieses Debüt darf man gespannt sein: Der ehemalige Weltklasse-Keeper Petr Cech wechselt vom Rasen aufs Eis und hütet neu das Tor der Guildford Phoenix.

«Ich bin froh die Möglichkeit zu haben, mit dem Phoenix-Team Spielpraxis zu bekommen. Nach 20 Jahren im professionellen Fussball wird es für mich eine wundervolle Erfahrung, das Spiel zu spielen, das ich als Kind so gern gesehen habe», sagt Cech vor seinem Debüt am Samstag in der zweiten englischen Eishockey Liga «NIHL2». Dem Sport sei er schon immer verbunden gewesen, so Cech. Sein Vater habe ihm aber geraten, zunächst auf die Karte Fussball zu setzen.

Auch Trainer Milos Melicherik ist entzückt: «Er hat sich schon stark verbessert, seitdem ich ihn das erste Mal auf dem Eis gesehen habe. Er ist ein grossartiger Kerl, der hart trainiert.»

Markenzeichen Kunststoffhelm

Cech hatte seine Fussball-Karriere im Sommer nach dem verlorenen Endspiel in der Europa League mit Arsenal gegen Chelsea beendet. Der 124-fache tschechische Internationale war 2005 Welttorhüter des Jahres, gewann 2012 die Champions League, 2013 die Europa League und wurde viermal englischer Meister.

Im Oktober 2006 zog sich Cech einen Schädelbasisbruch zu. Drei Monate später stieg er wieder ins Training ein und spielte fortan mit einem 80 Gramm schweren Helm aus Kunststoff, der zu seinem Markenzeichen wurde. Bei seinem neuen Hockey-Abenteuer wird er seinen Kopf noch besser schützen müssen.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel