Rappi startet mit einem fulminanten 5:0 in den Swiss-League-Final

SDA

29.3.2018 - 22:16

Die Rapperswiler bejubeln im ersten Playoff-Finalspiel der Swiss League das 2:0 gegen Oltens Torhüter Matthias Mischler
Source: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Die Rapperswil-Jona Lakers gehen im Final der Swiss League gegen Olten 1:0 in Führung. Die St. Galler wahren mit einem souveränen 5:0 ihre weisse Weste vor heimischem Publikum in den Playoffs.

Anfang Februar starteten die Rapperswil-Jona Lakers mit dem sensationellen 7:2-Sieg im Cupfinal gegen den HC Davos eine Reihe von nunmehr neun Heimerfolgen am Stück.

Zum Auftakt der Finalserie unterhielt das Team von Trainer Jeff Tomlinson die 4713 Zuschauer in der Arena mit teils schön herausgespielten Toren. Michael Hügli, Florian Schmuckli, Jan Mosimann und der Kanadier Jared Aulin schufen bis zur 34. Minute ein beruhigendes Polster für den Qualifikationssieger.

Nach dem 4:0 musste Oltens Goalie Matthias Mischler seinem Backup Simon Rytz Platz machen, der sich 50 Sekunden vor Schluss noch bezwingen liess. Während beim Heimteam Hügli zum Doppeltorschützen avancierte, blieb Goalie Melvin Nyffeler schon zum zwölften Mal in dieser Saison (inklusive Cup) ohne Gegentor.

Damit setzte sich im fünften Saison-Duell zwischen diesen beiden Mannschaften erstmals das Heimteam durch. Wollen die Oltner im Kampf um den Platz in der Ligaqualifikation ein Wörtchen mitreden, benötigen sie am Ostersamstag (17.00 Uhr) in der Kleinholz-Halle im zweiten Spiel der Best-of-7-Serie eine klare Leistungssteigerung.

Zurück zur Startseite

SDA