Servette siegt im Overtime-Krimi +++ Zug und Biel gewinnen erneut

15.3.2019 - 00:07, SDA

Die Genfer bejubeln ihren erneuten Sieg in Bern
Source: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE

Zug und Biel brauchen in den Playoff-Viertelfinals noch einen Sieg zur Halbfinal-Qualifikation. Servette gewinnt zum zweiten Mal in Serie bei Qualifikationssieger Bern mit 3:2 nach knapp 96 Minuten.

Der Schwede Johan Fransson erzielte das Siegtor für Servette nach 95 Minuten und 54 Sekunden. Servette führt damit in der Serie gegen den Qualifikationssieger mit 2:1.

Der bisherige Verlängerungs-Rekord in der obersten Spielklasse stammt aus der letztjährigen Ligaqualifikation zwischen Kloten und dem nachmaligen Aufsteiger Rapperswil-Jona, als Denis Hollenstein für Kloten ein Siegtor zum 3:2 nach 102:32 Minuten erzielte.

Zug, das die Qualifikation auf Platz 2 beendet hatte, setzte sich 5:4 gegen Lugano durch und führt in der Best-of-7-Serie bereits mit 3:0. Auch Biel (3. der Qualifikation) ist noch einen Sieg von den Playoff-Halbfinals entfernt. Zuhause setzten sich die Seeländer 5:3 gegen Ambri-Piotta durch.

Der Qualifikations-Vierte Lausanne besiegte die SCL Tigers 5:2 und führt erstmals in der Serie gegen die Emmentaler. Lausannes Joël Vermin erzielte zwei Tore für die Waadtländer, die nun 2:1 vorne liegen.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel