Bei Niederreiter ist der Knoten geplatzt – Meier setzt seinen Lauf fort

9.11.2018 - 07:28, SDA

Nino Niederreiter (Mitte) feiert sein erstes Saisontor für Minnesota Wild
Source: Getty

In der National Hockey League kommt Nino Niederreiter (Minnesota Wild) zum ersten und Timo Meier (San Jose Sharks) zum zwölften Saisontor.

Derweil der Treffer von Niederreiter zum 1:1-Ausgleich Minnesotas 3:1-Sieg bei den Los Angeles Kings einleitete, verloren die San Jose Sharks trotz Meiers Goal (ebenfalls zum 1:1-Ausgleich) bei den Dallas Stars mit 3:4. Drew Shore erzielte für Dallas zwei Treffer, so auch das entscheidende 4:3 sechs Minuten vor Schluss.

Zu einem Sieg kam Denis Malgin mit den Florida Panthers. Florida besiegte die Edmonton Oilers erstmals seit neun Jahren in einem Heimspiel. Malgin wurde in der vierten Linie eingesetzt und erhielt nur wenig Eiszeit. Aber immerhin spielte er. Luca Sbisa sass bei den New York Islanders und der 2:4-Niederlage in Tampa Bay zum zehnten Mal in Folge auf der Tribüne. Und Sven Bärtschi fehlte bei Vancouvers 8:5-Erfolg bei den Boston Bruins verletzt.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel