Gezielte Provokationen Sforza: «Yakin weiss, wie man Shaqiri kitzelt»

Patrick Lämmle

21.6.2024

«Das finde ich hervorragend» – Sforza über Yakins Umgang mit Shaqiri

«Das finde ich hervorragend» – Sforza über Yakins Umgang mit Shaqiri

Ciriaco Sforza spricht im Fussball-Talk «Heimspiel bei der Nati» über das Verhältnis zwischen Murat Yakin und Xherdan Shaqiri.

20.06.2024

Xherdan Shaqiri hat einen genialen linken Fuss – das hat er mit seinem Traumtor gegen Schottland wieder einmal der ganzen Welt gezeigt. Aber hat der Zauberzwerg auch ein gutes Spiel gemacht?

Patrick Lämmle

21.6.2024

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Xherdan Shaqiri schreibt mit seinem Traumtor gegen Schottland Geschichte.
  • Im Fussball-Talk «Heimspiel bei der Nati» sprechen Ciriaco Sforza und Michael Wegmann über den Offensivstar.
  • Die beiden glauben auch, dass Murat Yakin Shaqiri absichtlich etwas «kitzelt», um ihn zu Höchstleistungen anzutreiben. 

Im Fussball-Talk «Heimspiel bei der Nati» diskutieren Ex-Nati-Spieler Ciriaco Sforza und blue Sport Ressortleiter Michael Wegmann am Tag nach dem Schottland-Spiel natürlich auch über Xherdan Shaqiri. «Das war ein Weltklasse-Tor, dafür haben wir ihn, für das ist er hier», kommentiert Sforza Shaqiris Geniestreich. «Das kann nicht jeder. Er hat es im Blut. Der muss das nicht trainieren.»

Xherdan Shaqiri hämmert den Ball wunderbar in der Winkel

Xherdan Shaqiri hämmert den Ball wunderbar in der Winkel

Xherdan Shaqiri trifft sehenswert zum zwischenzeitlichen 1:1 gegen Schottland.

19.06.2024

Die Frage, ob Shaqiri ein gutes Spiel abgeliefert hat, ist dann aber nicht ganz so einfach zu beantworten. «Wenn er das Tor nicht erzielt hätte, dann wäre er nicht positiv aufgefallen», findet Wegmann, der Shaqs Defensivverhalten vor dem Gegentreffer kritisch beäugt.

«Da würde ich mich aufregen», gibt Sforza zu, meint aber gleichzeitig, dass man mit Defiziten rechnen müsse. «Hat er ein gutes Spiel gemacht? Es kann besser werden, Potenzial nach oben ist sicher noch vorhanden. Aber man darf auch nicht vergessen, was er für die Mannschaft im offensiven Bereich machen kann. Das ist Gold wert», fasst der neue Trainer des FC Schaffhausen zusammen.

Schon vor der EM wurde viel über Shaqiris Rolle diskutiert. Murat Yakin sagte an einer Pressekonferenz, dass Sahqiri nicht zwei Mal innert vier Tagen durchspielen könne. Gegen Ungarn sass er dann über die volle Distanz auf der Bank und so wurde nur noch mehr über den Fitnesszustand gerätselt. Dies, obwohl Shaqiri die ganze Diskussion als «peinlich» abstempelte.

Gegen Schottland darf der Edeltechniker von Beginn an ran – und setzt mit seiner Kiste prompt ein Ausrufezeichen. Wegmann glaubt, dass Yakin Shaqiri absichtlich ein bisschen provoziere, um ihn zu Höchstleistungen anzustacheln. Das sieht auch Sforza so, der Muart Yakin aus gemeinsamen Zeiten gut kennt, wie er selber sagt. Er glaube aber, dass sich die beiden trotzdem gut verstehen würden. «Yakin weiss, wie man Shaqiri kitzelt. Das finde ich hervorragend und das soll auch so bleiben.»

Sforza im Heimspiel bei der Nati: «Yakin weiss, wie man Shaqiri kitzelt»

Sforza im Heimspiel bei der Nati: «Yakin weiss, wie man Shaqiri kitzelt»

Manu Rothmund bespricht mit Ciriaco Sforza und Michael Wegmann die wichtigsten Geschichten rund um die Schweizer Nationalmannschaft nach dem Remis gegen Schottland.

20.06.2024

Das könnte dich auch interessieren

Andreas Böni: «Xherdan Shaqiri ist einfach ein Phänomen»

Andreas Böni: «Xherdan Shaqiri ist einfach ein Phänomen»

19.06.2024

Shaqiri: «Jetzt wollen wir die Deutschen ärgern»

Shaqiri: «Jetzt wollen wir die Deutschen ärgern»

Xherdan Shaqiri erzielt gegen Schottland das 1:1. Hier hörst du, was er zu seinem Traumtor sagt und was als Nächstes kommen soll.

19.06.2024