Basel top, YB flop – die neuen Trikots in der Einzelkritik

tbz

16.7.2019 - 12:40

In Sachen Trikots legt der FC Basel bereits vor dem Start der Super-League-Saison 2019/20 vor.
Bild: Keystone

Am Freitag startet die Super League mit dem Spiel FC Sion – FC Basel in die Saison 2019/20. Mit dabei sind zehn neue Vereinstrikots. «Bluewin» analysiert, welcher Klub dieses Jahr am meisten Stil auf den Platz bringt und welches Tenü man direkt in die Tonne schmeissen kann.



Note  3

Ungenügend

BSC Young Boys

Der Sponsor «Shoppyland» fällt auf den ersten Blick besonders auf und macht zusammen mit dem Logo in der Mitte des Shirts überhaupt keinen guten Eindruck. Hinzu kommt das rote «SportXX»-Logo auf der Rückseite, das farblich nicht ins Bild passt.

Ansonsten ist das Trikot schlicht gehalten und unauffällig. Es sieht aber ein bisschen zu sehr nach dem Bestellshirt einer Viertligamannschaft aus.


Note  5.5

Elegant

FC Basel

Im Trikotvergleich lässt der FC Basel die Berner Young Boys dieses Jahr klar hinter sich. Das Heimshirt bindet Sponsor «Novartis» wunderschön mit ein. Die Trennung zwischen rot und blau funktioniert und die roten Streifen an den Ärmelenden runden ausgezeichnet ab. 

Alles in allem ein sehr schönes Trikot. Je nach Licht erinnert das Rot allerdings ein bissschen zu sehr an Servette Genf.


Note  5

Im grünen Bereich

FC St. Gallen

Die St. Galler überzeugen mit einem schlichten, satten Grün. Der Hauptsponsor fügt sich schön ins Shirt ein, weniger gut gelingt das dem Ärmelsponsor «Schützengarten», der mit der gelben Farbe etwas zu sehr heraussticht.

Die schwarzen Streifen am Kragen geben dem Trikot eine dunkle Note. Das gefällt. Auf dem Rücken findet sich leider ein weiterer Sponsor, der weiss eingerahmt nicht besonders schön ist.


Note  2.5

Farblich eine Katastrophe

FC Zürich

Das Trikot wurde vom FC Zürich bis jetzt nicht offiziell vorgestellt und ist auch nicht im Onlineshop zu finden. Vielleicht, weil es wahrlich kein gelungenes Shirt ist.

Das Shirt ist einfallslos und komplett weiss. Farbe bringen nur die Aufdrucke und Sponsoren aber leider auf chaotische Art und Weise. Ein blau-gelbes Logo kombiniert mit einem orangen Sponsor und einem roten Raiffeisen-Schriftzug ist kein schöner Anblick. 


Note  1.5

Ab in die Tonne

FC Luzern

Kein schönes Trikot. Das viel zu grosse, viel zu eckige und viel zu rote «Otto's»-Logo passt überhaupt nicht. Es zieht den Blick so sehr auf sich, dass man den Rest des Trikots fast gar nicht wahr nimmt. 

Die blauen Knöpfe auf blauem Grund wirken eigenartig und es fehlt ein ordentlicher Kragen, der dazu passen würde. Ansonsten ist das Trikot einfach blau. Die Querstreifen und die grauen Streifen an der Seite machen es nicht besser.


Note  5.5

Forsch und selbstbewusst

FC Lugano

Das weisse Lugano-Dreieck auf der Brust geht farblich auf und ist auf die weissen Streifen an den Rändern abgestimmt. Diese geben dem Trikot einen guten Look.

Der fehlende Sponsor ist sehr angenehm für das Auge. Viel auszusetzen gibt es an dieser Kreation nicht.


Note  4

Genügend

FC Sion

Das Trikot kommt – genau wie die Präsentation auf Instagram – ein bisschen schusselig daher. Die roten Schulterstreifen passen nicht wirklich ins Bild. Dafür ist der Sponsor ordentich eingebaut und der Kragen sticht heraus.

Kein gewaltiger Wurf. Keine schreckliche Kreation. Genügend.


Note  5.5

Ansehnlich

Servette FC

Der Aufsteiger aus Genf überzeugt mit einem schönen, geradlinigen Design. Der Sponsor ist ein wenig platt aber nicht negativ auffallend. Ansonsten gibt es an diesem Trikot nichts auszusetzen. 

Die hochstechenden Streifen auf der Vorderseite sind sehr gelungen. Dasselbe gilt für gestreiften Ärmel und den weissen Kragen. 

Sehr schön.


Note  3.5

Ungenügend

Neuchâtel Xamax

Die Streifen auf der Vorderseite sind gewagt. Sie würden vielleicht funktionieren, wären da nicht zwei mit entgegengesetzten Logos ausgestattete Schriftzüge. Hinzu kommt ein weiterer Sponsor auf dem Rücken. 

Die roten Streifen an den Ärmeln lockern das Design wieder ein wenig auf. Trotzdem ungenügend.


Note  4.5

Gold nur bei Erfolg

FC Thun

Querstreifen und Stern aus dem Logo funktionieren auf der Vorderseite des Trikots wunderbar. Auch die Grösse stimmt.

Weniger schön sind die weissen Punkte beim Hauptsponsor und der goldige Stich, der dem Shirt aufgedrängt wurde. Thun und Gold? Passt irgendwie nicht so sehr.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport