Nach eindrücklichem Leidensweg: FCZ-Talent Fabian Rohner ist zurück

Luca Betschart

27.2.2021

Fabian Rohner: Der lange Weg zurück

Fabian Rohner: Der lange Weg zurück

Die eindrückliche Geschichte von Fabian Rohner, dessen Karriere nach unerklärlichen Schwindelattacken auf Messers Schneide stand.

26.02.2021

Fabian Rohner ist zurück! Nach mehr als zwei Jahren läuft das Eigengewächs wieder für seinen FC Zürich auf. Wegen unerklärlichen Schwindelattacken muss er für seine Rückkehr in die Super League aber hart kämpfen.

Fabian Rohner absolviert einen Grossteil seiner fussballerischen Ausbildung beim Zürcher Stadtklub. Im Dezember 2017 gibt er als 19-Jähriger sein Debüt in der Super League und sorgt schnell für Furore. In seinen ersten zwölf Einsätzen markiert der rechte Mittelfeldspieler sogleich zwei Tore.

Doch sein Aufstieg gerät ins Stocken. «Es waren Schwindelattacken. Ich wusste selbst nicht, woher das kommt», spricht Rohner im Gespräch mit «blue Sport» über seine frühen gesundheitlichen Probleme auf dem Fussballplatz. Die Einschränkungen sind stets spürbar, davor schützt auch sein getragener Helm nichts: «Ich konnte nie frei spielen, sagen wir es so. Ich hatte immer im Hintergedanken: Was mache ich, wenn ein langer Ball kommt? Es war ein mulmiges Gefühl».



Über den FC Wil zurück in die Super League

Zwischenzeitlich ist gar das Karriereende ein Thema. «Ich fiel in ein Loch, sagte mir selber, dass es nichts mehr bringt», erinnert sich der heute 22-Jährige. Doch Rohner bekommt seine Probleme in den Griff, tastet sich in der vergangenen Saison beim FC Wil wieder heran und kehrt auf die laufende Spielzeit zum FCZ zurück.

Nach leichten Startschwierigkeiten steht Rohner zuletzt zweimal über die vollen 90 Minuten auf dem Platz und löst seine Aufgabe souverän. Ob er auch am Samstag im Auswärtsspiel bei Servette von der Leine gelassen wird, erfahren Sie ab 18 Uhr auf «blue Sport».

«Ein Ball für zwei»: Kiko und Flo läuten das Sportwochenende ein

«Ein Ball für zwei»: Kiko und Flo läuten das Sportwochenende ein

Am kommenden Sonntag steht der Swiss Ice Hockey Cup ein letztes Mal im Scheinwerferlicht. Doch am Wochenende steht noch viel mehr auf dem Programm. Flo und Manu machen Sie bei «Ein Ball für zwei» heiss auf spannende Tage vor dem TV.

26.02.2021

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport