Saisonrückblick

Der FCB zwischen zwei Bühnen: In Europa top – in der Liga flop?

tbz

22.4.2020

Für seine Auftritte auf der europäischen Bühne erntet der FC Basel 2019/20 Lob von allen Seiten. Nach einem schwachen Start in die Rückrunde der Super League geraten die «Bebbi» dafür in der Super League zunehmend in Kritik. Der Saisonrückblick im Video.

Bereits vor Saisonstart gerät Marcel Koller als Trainer des FC Basel unter Druck. Nachdem Sportchef Marco Streller an seiner Stelle die Segel streicht, ist die Aufgabe für die kommende Spielzeit eindeutig: Der Titel gehört wieder nach Basel.

Zu Beginn muss sich der FCB aber sogleich mit einem Stürmerproblem herumschlagen. Nach Albian Ajetis Abgang in die Premier League und Ricky van Wolfswinkels gesundheitlichem Ausfall, droht der Leerlauf in der Basler Offensive. Davon ist aber nicht viel zu sehen und nebst einem guten Einstand in der Liga gelingt dem FCB der Triumph über PSV Eindhoven in der Champions-League-Qualifikation.

Für die Königsklasse soll es aber trotzdem nicht reichen – nach zwei Niederlagen gegen den LASK muss man sich mit der Europa League zufrieden geben. Dort dreht der FCB dafür so richtig auf und setzt mit dem 3:0 im Achtelfinal-Hinspiel in Frankfurt kurz vor dem Saisonunterbruch das bisherige Highlight der Spielzeit 2019/20.

In der Liga verlieren die Basler dafür etwas Schwung. In der Rückrunde gehen beide Direktduelle gegen die Konkurrenz aus St. Gallen und Bern verloren und beim ehemaligen Seriensieger droht die Situation auch neben dem Platz zu entgleisen.

Saisonrückblicke

Wie haben die Super-League-Teams in der laufenden Meisterschaft performt? Die Zwangspause nutzen wir, um auf die bisherigen Ereignisse zurückzublicken. Alle Rückblicke finden Sie auf dem Youtube-Kanal von Teleclub Zoom


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport