Marcel Reif: «Das war keine klare Fehlentscheidung, den kann man geben»

Manu Rothmund / tbz

8.7.2021

Marcel Reif: «Football's coming home und das ist gut so»

Marcel Reif: «Football's coming home und das ist gut so»

England steht erstmals im EM-Finale. Die Three Lions gewinnen den Halbfinal gegen Dänemark in der Verlängerung 2:1. Dabei half ein schmeichelhafter Schiedsrichterpfiff. «blue Sport»-Fussball-Experte Marcel Reif analysiert die Partie.

08.07.2021

England steht erstmals im EM-Finale. Die Three Lions gewinnen den Halbfinal gegen Dänemark in der Verlängerung 2:1. Dabei hilft ein schmeichelhafter Schiedsrichterpfiff. «blue Sport»-Experte Marcel Reif analysiert die Partie.

Manu Rothmund / tbz

8.7.2021

Mit England steht laut Marcel Reif ganz klar der verdiente Sieger im Final. «Es ist die Mannschaft weitergekommen, die gewinnen wollte und bis zum Schluss angerannt ist», sagt der «blue»-Experte nach dem Halbfinalspiel am Mittwoch (siehe Video oben). 

Auch den strittigen Elfmeter-Entscheid sieht Reif nicht allzu dramatisch. «Der Elfmeter war ärgerlich. Den muss man nicht geben, aber man kann ihn geben. Das war keine klare Fehlentscheidung», findet der 71-Jährige.

Kane: «Ich dachte, es wäre Elfmeter»

Kane: «Ich dachte, es wäre Elfmeter»

Nach dem 2:1-Sieg nach Verlängerung im EM-Halbfinal über Dänemark äussert sich England-Captain Harry Kane zum umstrittenen Elfmeter sowie dem anstehenden Final gegen Italien.

08.07.2021

Dänen ohne Hoffnung

Nicht zufrieden ist Reif hingegen mit dem Auftritt Dänemarks. «Ich bin ein bisschen enttäuscht von den Dänen, die haben irgendwann die Hoffnung auf ihre eigene Offensive aufgegeben und wollten nur noch ins Elfmeterschiessen», so der «blue»-Experte – und weiter: «Das Gute ist, die fahren jetzt nach Hause und Dänemark wird weiter bestehen. Niemand hat von ihnen erwartet, dass sie Europameister werden.



Mit Blick auf den Final freut sich Reif auf eine interessante Partie. «Die Engländer spielen zu Hause – der Druck ist enorm. Wenn sich die Italiener was trauen, sind sie favorisiert», sagt die Kommentatoren-Legende. «Das sind zwei Fussballnationen, die jahrelang durch die Wüste marschiert sind und jetzt endlich eine Oase gefunden haben. Eine wird richtig ans Saufen gehen. Ich tippe mit meinem halbitalienischen Herzen 2:1 für die Italiener.»