Überraschung perfekt

Australien kegelt Dänemark raus und steht im Achtelfinale

Redaktion blue Sport

30.11.2022

WM-Round-up: Polen jubelt trotz Niederlage, Aussies überraschend weiter

WM-Round-up: Polen jubelt trotz Niederlage, Aussies überraschend weiter

In der Gruppe C schaffen Argentinien und Polen den Einzug in den Achtelfinal. Die Australier lösen zusammen mit Frankreich das Ticket in der Gruppe D.

30.11.2022

Australien steht zum zweiten Mal nach 2006 in den WM-Achtelfinals. Mathew Leckie schiesst die «Socceroos» zum überraschenden 1:0-Sieg gegen Dänemark.

Redaktion blue Sport

30.11.2022

12 Sekunden und 3 Pässe brauchten die Australier in der 60. Minute, um von der Balleroberung im eigenen Strafraum zum Treffer auf der anderen Seite des Spielfelds zu kommen. Leckie, der nach Torhüter Mathew Ryan erfahrenste Spieler im australischen Kader, liess Verteidiger Joakim Maehle gleich zweimal ins Nichts laufen und schoss den Ball flach in die entfernte Torecke.

Mit diesem Tor schiesst Leckie Australien ins Achtelfinale

Mit diesem Tor schiesst Leckie Australien ins Achtelfinale

30.11.2022

Der Treffer kam zu einem wichtigen Zeitpunkt. Kurz davor war im Parallelspiel Tunesien gegen Frankreich in Führung gegangen und hatte in der virtuellen Tabelle den zweiten Platz von den Australiern übernommen. Aufgrund der Ausgangslage hatte sich das Team von Trainer Graham Arnold bis dahin mehrheitlich aufs Verteidigen konzentriert – mit der Annahme, dass dies für ein Weiterkommen reichen würde.

Dänemark wirkt müde und ideenlos

Von Dänemark, das vor einem Jahr noch eine starke EM gezeigt hatte und erst im Halbfinal an Gastgeber England gescheitert war, kam im entscheidenden Spiel überraschend wenig. Auch nach dem Rückstand war von den Dänen kaum etwas zu sehen. Sie wirkten müde und ideenlos, die Flanken in den gegnerischen Strafraum wurden von den kopfballstarken Australiern konsequent geklärt.

Eine Schrecksekunde gab es für Australien in der 71. Minute, als der algerische Schiedsrichter Mustapha Ghorbal auf den Penaltypunkt zeigte. Allerdings war dem Foul ein Offside des dänischen Spielers vorausgegangen, wodurch der Entscheid zurückgenommen respektive geändert wurde.

Australien hat seit dem Achtelfinal-Einzug von 2006 an sämtlichen Endrunden teilgenommen, war dabei aber nie mehr über die Gruppenphase hinausgekommen. Vor vier Jahren in Russland, als man ebenfalls mit Frankreich und Dänemark in einer Gruppe war, belegte das Team mit nur einem Punkt (gewonnen gegen Dänemark) den letzten Platz. Entsprechend hoch ist der Erfolg zu werten, an den nach der klaren 1:4-Startniederlage gegen Frankreich nur noch die grössten Optimisten geglaubt haben.


Telegramm

Australien – Dänemark 1:0 (0:0)

Al Janoub Stadium, Al Wakrah. – 41'232 Zuschauer. – SR Ghorbal (ALG). – Tor: 60. Leckie 1:0.

Australien: Ryan; Degenek, Souttar, Rowles, Behich; Leckie (89. Hrustic), Irvine, Mooy, Goodwin (46. Baccus); McGree (74. Wright); Duke (82. Maclaren).

Dänemark: Schmeichel; Kristensen (46. Bah), Andersen, Andreas Christensen, Maehle (69. Cornelius); Höjbjerg, Jensen (59. Damsgaard); Skov Olsen (69. Skov), Eriksen, Lindström; Braithwaite (59. Dolberg).

Bemerkungen: Australien komplett. Dänemark ohne Delaney (verletzt). Verwarnungen: 4. Behich, 57. Degenek, 75. Skov.


Der Live-Ticker zum Nachlesen