Sprung auf Rang 1

Polen schlägt Saudi-Arabien dank Lewandowskis erstem WM-Tor und Szczesnys Paraden

Patrick Lämmle

26.11.2022

Saudi-Arabien kann den Sensationssieg gegen Argentinien nicht bestätigen Es verliert gegen Polen mit 0:2 und verzweifelt dabei an sich selber sowie an Keeper Wojciech Szczesny.

Patrick Lämmle

26.11.2022

Polen war wie beim torlosen Remis gegen Mexiko in erster Linie darauf bedacht, hinten sicher zu stehen. Die Konter hatten es aber in sich. Daraus resultierte in der 39. Minute via Matty Cash und Robert Lewandowski das 1:0 von Piotr Zielinski. Und nach der Pause führten schnelle Angriffe zu zwei Schüssen an die Torumrandung durch Arkadiusz Milik (63.) und Lewandowski (66.).

Für die endgültige Entscheidung sorgte schliesslich doch noch der bis anhin an Weltmeisterschaften glücklose Lewandowski. Nachdem er gegen Mexiko einen Penalty verschossen hatte, profitierte er gegen Saudi-Arabien in der 82. Minute von einem Abwehrfehler, um das 2:0 zu erzielen. Der Stürmer der vielen Tore war nach seiner WM-Premiere zu Tränen gerührt.

Lewandowski nach dem ersten WM-Tor zu Tränen gerührt

Lewandowski nach dem ersten WM-Tor zu Tränen gerührt

26.11.2022

Für das in Al-Rayyan erneut von vielen Fans unterstützte Saudi-Arabien war es eine ärgerliche Niederlage. Die technisch versierten Saudis erspielten sich viele Torchancen, sie zeigten sich aber von ihrer ineffizienten Seite. Dazu trug Szczesny einen entscheidenden Teil bei. Der Goalie von Juventus Turin rettete den Polen kurz vor der Pause die 1:0-Führung mit zwei starken Paraden – beim streng gepfiffenen Penalty von Salem Al-Dawsari und dem darauf folgenden Nachschuss von Firas Al-Buraikan.

Mirakulöser Szczesny verhindert Ausgleich der Saudis

Mirakulöser Szczesny verhindert Ausgleich der Saudis

Saudi Arabien erhält vom Schiedsrichter einen umstrittenen Penalty zugesprochen. Doch Polens Goalie Wojciech Szczesny glänzt mit einer Doppel-Parade.

26.11.2022

Das Telegramm

Polen - Saudi-Arabien 2:0 (1:0)

Education City Stadium, Al-Rayyan. - 44'259 Zuschauer. - SR Sampaio (BRA). - Tore: 39. Zielinski (Lewandowski) 1:0. 82. Lewandowski 2:0.

Polen: Szczesny; Cash, Glik, Kiwior, Bereszynski; Zielinski (63. Kaminski), Krychowiak, Bielik, Frankowski; Milik (71. Piatek), Lewandowski.

Saudi-Arabien: Al-Owais; Abdulhamid, Al-Amri, Al-Bulaihi, Al-Breik (65. Al-Ghannam); Al-Malki (85. Al-Aboud), Kanno; Al-Buraikan, Al-Najei (46. Al-Abed/95. Bahebri), Salem Al-Dawsari; Al-Shehri (85. Al-Dawsari).

Bemerkungen: Polen komplett. Saudi-Arabien ohne Al-Shahrani und Sharahili (beide verletzt). 45. Szczesny hält Penalty gegen Salem Al-Dawsari. 63. Lattenkopfball von Milik. 66. Pfostenschuss von Lewandowski. Verwarnungen: 15. Kiwior. 16. Cash. 19. Milik. 20. Al-Malki. 45. Al-Amri.

Der Liveticker zum Nachlesen