15.06.2017 - 11:29, aktualisiert: 11:35, sda

Luganos Erfolgs-Coach Tramezzani wechselt zu Sion

SCHWEIZ FUSSBALL LUGANO SION

Paolo Tramezzani wird neuer Trainer beim FC Sion.
Bild: Keystone

 

0 Bewertungen


Paolo Tramezzani ist neuer Trainer beim FC Sion.



Der 46-jährige Tramezzani hatte den FC Lugano in der abgelaufenen Saison in der Super League auf Rang 3 und damit sensationell in die Gruppenphase der Europa League geführt. Vor seinem halbjährigen Engagement bei den Tessinern war er während fünf Jahren Assistenztrainer der albanischen Nationalmannschaft.

Tramezzani folgt in Sitten auf Sébastien Fournier, der wieder Verantwortlicher des Nachwuchses wird. Der ehemalige Schweizer Internationale hatte Ende April interimistisch den Deutschen Peter Zeidler abgelöst, konnte die Talfahrt zum Saisonende aber auch nicht stoppen.

Aus den letzten sieben Meisterschaftsspielen unter Fournier resultierten für den FC Sion lediglich sechs Punkte und am Ende Rang 4, womit die Walliser die direkte Qualifikation für die Europa League verpassten. Die Teilnahme an diesem Wettbewerb wäre wichtig, weil sie rund vier bis fünf Millionen Franken in die Klubkassen spülen würde.

Auch im Schweizer Cup hatte Fournier mit dem FC Sion den angestrebten 14. Titel im 14. Endspiel verpasst. Gegen den FC Basel resultierte beim Finalspiel in Genf ein ernüchterndes 0:3 und damit ein Eintrag in die Geschichtsbücher: Noch nie zuvor hatte der FC Sion einen Cupfinal verloren.

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität