06.01.2018 - 18:09, sda

Cup-Blamage für Shaqiri und Stoke City

Shaqiri (rechts) konnte nach seiner Auswechslung nichts mehr bewirken.
Bild: Getty Images

 

0 Bewertungen


Die Krise von Stoke City hält auch im Cup an. Beim Viertligisten Coventry City verliert Stoke in der 3. Runde 1:2. Xherdan Shaqiri kommt erst in der Schlussphase zum Einsatz.



Gegen das viertklassige Coventry City lässt Stokes Trainer Mark Hughes seine besten Kräfte zunächst auf der Ersatzbank. Peter Crouch kommt nach dem 0:1-Pausenrückstand ins Spiel, Xherdan Shaqiri sowie der frühere Bundesliga-Professional Maxim Choupo-Moting erst in der Schlussviertelstunde.

Verhindern konnte das Trio die peinliche Niederlage aber auch nicht mehr. Coventrys Jack Grimmer, der einst mit 16 Jahren in der höchsten schottischen Liga für Aberdeen debütiert hatte, traf in der 68. Minute zum 2:1 für den Aussenseiter. Für Stoke City ist dies ein nächster Tiefpunkt, nachdem das Team in den letzten Wochen in der Premier League auf einen Abstiegsplatz abgerutscht ist.

Keine Blösse gab sich Premier-League-Leader Manchester City gegen Burnley. Das Team von Pep Guardiola gewann dank vier Toren nach der Pause durch Sergio Agüero (2), Leroy Sané und Bernardo Silva 4:1.

Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität