Europa League

Arsenal rettet sich in höchster Not – Hoffenheim und Napoli scheitern

sda

25.2.2021 - 21:31

Arsenal rettet sich gegen Benfica in extremis in die Achtelfinals

Arsenal rettet sich gegen Benfica in extremis in die Achtelfinals

Arsenal dreht im Rückspiel gegen Benfica Lissabon einen 1:2-Rückstand noch in einen Sieg und schafft in extremis den Einzug in die Europa-League-Achtelfinals.

25.02.2021

Dank dem Treffer des Doppeltorschützen Pierre-Emerick Aubameyang zum 3:2-Sieg kurz vor Schluss kämpft sich Arsenal in der Europa League gegen Benfica Lissabon in die Achtelfinals.

Das Hinspiel in Portugal war 1:1 ausgegangen. In dem in Piräus ausgetragenen Rückspiel gerieten die Gunners nach ungefähr einer Stunde 1:2 in Rückstand, sodass sie für das Weiterkommen mindestens noch zwei Tore benötigten. Kieran Tierney glich aus, bevor Aubameyang in der 87. Minute mit einem platzierten Kopfball das entscheidende Tor erzielte. In der 94. brachte auch Benficas Brasilianer Gabriel einen Kopfball aufs Tor. Aber dieser Versuch landete am Pfosten.

Während Granit Xhaka für Arsenal wie gewohnt die ganze Partie bestritt, wurde Haris Seferovic bei Benfica früh in der zweiten Halbzeit ausgewechselt.

Ittens Schlusswort am Tore-Festival

Insgesamt 14 Tore fielen in den Begegnungen zwischen den Glasgow Rangers und Royal Antwerp. Die Schotten hatten auswärts 4:3 gewonnen und setzten sich im Rückspiel 5:2 durch. Cedric Itten kam bei den Rangers für die letzten zehn Minuten auf den Platz. In der 92. Minute erzielte er per Foulpenalty das 14. und letzte Tor des Festivals.

In Deutschland pflegen sie von einer Blamage zu schreiben, sobald ein Bundesligist gegen eine Mannschaft aus einer wenig bedeutenden Liga ausscheidet. Diesmal trifft es Hoffenheim. Der Elfte der deutschen Meisterschaft unterlag daheim dem norwegischen Zweiten Molde 0:2. Dabei hatte sich Hoffenheim mit dem 3:3 im Hinspiel gute Voraussetzungen erarbeitet, um weiterzukommen.

Hoffenheim scheitert überraschend an Molde

Hoffenheim scheitert überraschend an Molde

Dicke Überraschung in Sinsheim: Hoffenheim verliert das Rückspiel gegen Molde zuhause mit 0:2 und verabschiedet sich nach dem 3:3-Remis im Hinspiel aus der Europa League.

25.02.2021

Napoli gewinnt, aber scheidet aus – Ajax eliminiert Lille

Napoli gewinnt das Rückspiel, aber Granada kommt weiter

Napoli gewinnt das Rückspiel, aber Granada kommt weiter

Napoli gewinnt das Rückspiel gegen Granada zwar mit 2:1, aufgrund der 0:2-Pleite im ersten Aufeinandertreffen müssen die Italiener die Segel dennoch bereits im Europa-League-Sechzehntelfinal streichen.

25.02.2021

Neres mit der späten Erlösung: Ajax eliminiert Lille

Neres mit der späten Erlösung: Ajax eliminiert Lille

Mit dem Gesamtscore von 4:2 setzt sich Ajax Amsterdam im Duell mit Lille durch und steht im Europa-League-Achtelfinal. Der erlösende 2:1-Siegtreffer im Rückspiel gelingt David Neres allerdings erst nach 88 Minuten.

25.02.2021

Telegramme

Arsenal* – Benfica Lissabon 3:2 (1:1). – Piräus. – SR Kuipers. – Tore: 21. Aubameyang 1:0. 43. Gonçalves 1:1. 61. Silva 1:2. 67. Tierney 2:2. 87. Aubameyang 3:2. – Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka. Benfica Lissabon bis 57. mit Seferovic.

Hoffenheim – Molde* 0:2 (0:1). – SR Kulbakow (BLR). – Tore: 20. Ulland-Andersen 0:1. 95. Ulland-Andersen 0:2.

Napoli – Granada* 2:1 (1:1). – SR Siebert (GER). – Tore: 3. Zielinski 1:0. 25. Montoro 1:1. 59. Ruiz 2:1.

Glasgow Rangers* – Royal Antwerp 5:2 (1:1). – SR Raczowski (POL). – Tore: 9. Morelos 1:0. 32. Refaelov 1:1. 46. Patterson 2:1. 55. Kent 3:1. 57. Lamkel Zé 3:2. 79. Barisic (Foulpenalty) 4:2. 92. Itten (Foulpenalty) 5:2. – Bemerkungen: Glasgow Rangers ab 84. mit Itten.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda