Serie A

Bei Geisterspiel im Genua-Derby: Pyro fliegt per Fallschirm ins Stadion

jar

2.11.2020

Pyrotechnik in Genua trotz Geisterspiel

Pyrotechnik in Genua trotz Geisterspiel

02.11.2020

Aufgrund der Coronapandemie sind am Sonntag beim Derby zwischen Sampdoria und dem FC Genua keine Zuschauer zugelassen. Trotzdem muss das Spiel wegen eines Pyro-Vorfalls unterbrochen werden.

Kuriose Szene am Sonntagabend im Stadio Luigi Ferraris: In der 3. Minute fliegt eine Leuchtrakete aufs Spielfeld, Schiedsrichter Federico La Penna muss das Genua-Derby sogar kurz unterbrechen. Das Verrückte dabei: Im Stadion befinden sich gar keine Zuschauer.

Die Pyrotechnik ist an einem Fallschirm befestigt, gelangt also von ausserhalb des Stadions aufs Spielfeld. Sie landet neben den Ersatzbänken und verursacht eine grosse Rauchentwicklung. Laut der «L’Equipe» werden später auf dem Stadiondach noch weitere Bengalos gefunden.

Verletzt wird niemand. Nach der kurzen Schrecksekunde kann es dann weitergehen. Die Stadtrivalen Sampdoria und Genua (ab der 73. Minute mit Valon Behrami, ohne Darian Males) teilen sich beim 1:1 brüderlich die Punkte.

Hier fliegt die Leuchtrakete ins Stadion.
Bild: Getty

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport