«Charakterloses Schwein» – Gladbach-Fans beschimpfen Trainer Rose

jar

17.2.2021

Marco Rose wird Mönchengladbach im Sommer verlassen.
Marco Rose wird Mönchengladbach im Sommer verlassen.
Keystone

Borussia Mönchengladbach teilt am Montag mit, dass Coach Marco Rose den Klub Richtung Dortmund verlassen wird. Die Fans reagieren auf ihre Weise auf den baldigen Abgang des Trainers.

Lange hatte es sich angedeutet, Anfang Woche wurde es schliesslich offiziell: Marco Rose macht von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch, verlässt Gladbach im Sommer und heuert bei Borussia Dortmund an. Auch wenn diese Vollzugsmeldung alles andere als überraschend kommt, sind einige Fans der «Fohlen» offensichtlich bitter enttäuscht und wütend über den Schritt des Trainers.

Am Mittwochmorgen hängt beim Borussia-Park ein Transparent, auf dem in grossen Lettern geschrieben steht: «Kein Söldner steht über dem Verein – sofort raus mit dem charakterlosen Schwein!»

Im Verlauf des Vormittags gibt Rose eine Pressekonferenz und äussert sich zu den Beschimpfungen der Anhänger: «Ich verstehe die Enttäuschung der Fans und kann sie total nachvollziehen. Ich habe für mich eine persönliche Entscheidung getroffen, aber ich habe hier immer mein Bestes gegeben und werde das bis zum Sommer tun.»

Gladbach-Sportchef Max Eberl nimmt den Coach in Schutz. «Die Fans könnten auch sauer auf mich sein, weil er damals einen Vertrag bekommen hat, in dem es eine Ausstiegsklausel gibt. Diese Entscheidung habe ich damals für den Klub getroffen», so Eberl. «Ich hoffe, dass wieder Ruhe einkehren wird, denn nur so können wir Erfolg haben.»



Entscheid für «reizvolle Aufgabe in Dortmund»

Zu seinen Beweggründen sagt Rose: «Ich habe viel über die Entscheidung nachgedacht. Mir war klar, was auf mich zukommt und mich jetzt erwartet. Ich musste die Entscheidung treffen. Entweder mit einem tollen Verein ins dritte Jahr zu gehen oder aber eine neue reizvolle Aufgabe in Dortmund anzutreten.»

Schliesslich hat er sich für die etwas grössere Aufgabe beim BVB entschieden. Nichtsdestotrotz möchte er bis im Sommer bei den «Fohlen» bleiben, mit denen er ja auch in der Champions League noch vertreten ist und im Achtelfinal Pep Guardiolas Manchester City fordert. Rose: «Die Entscheidung, zu wechseln, ist mir nicht leicht gefallen. Ich musste diese Entscheidung jetzt treffen, um etwas Ruhe reinzubekommen.»



Deutsche Medien spekulieren bereits darüber, welche Gladbach-Spieler Rose nach Dortmund mitnehmen könnte. Genannte Kandidaten sind unter anderem die beiden Schweizer Denis Zakaria und Nico Elvedi. Die Verträge der beiden Nati-Spieler laufen 2022 aus, insbesondere bei Zakaria stehen die Zeichen wohl auf Abschied. Rose versichert aber: «Ich werde keinen Spieler von Borussia Mönchengladbach mit nach Dortmund nehmen.»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport