Das Klopp-Puzzle: Wie der Meistermacher seine Traumelf formte

Syl Battistuzzi

27.6.2020 - 08:00

Meistercoach Jürgen Klopp übernahm 2015 kein fertiges Team, sondern setzte Jahr für Jahr entscheidende Puzzleteile hinzu, bis er schliesslich seine Traumelf zusammen hatte. «Bluewin» rekonstruiert.

Klopps erste Startelf bei seinem Debüt am 17.10.2015

Gleichzeitig mit der Ankunft des Deutschen verabschiedete sich an der Anfield Road Steven Gerrard, die grösste Vereinslegende der Neuzeit. Auch Super-Talent Raheem Sterling musste man zu Manchester City ziehen lassen.

Bei seinem ersten Spiel traf Liverpool auswärts auf Tottenham, die in der Startelf mit Hugo Lloris, Jan Vertonghen, Toby Alderweireld, Dele Alli, Erik Lamela und Harry Kane gleich sechs Spieler in der Startelf hatten, welche heute noch bei den Spurs aktiv sind.

Bei den «Reds» sind aktuell hingegen nur noch Divock Origi, Adam Lallana, James Milner und Nathaniel Clyne im Kader zu finden. Stammspieler ist aber keiner von ihnen, auch wenn vor allem Milner und Origi in den letzten Jahren ihre Beiträge zum Aufschwung leisteten.

Wichtigste Abgänge 2015/16: Raheem Sterling (63,7 Mio. Euro), Steven Gerrard (ablösefrei).

Wichtigste Zugänge 2015/16: Roberto Firmino (41 Mio. Euro), Joe Goemez (4,9 Mio. Euro).

Die Startelf beim Klopp-Debüt.
Bild: Teleclub

Premier-League-Auftakt am 14.8.2016 gegen Arsenal

Am meisten Einsatzzeit in der Saison 2016 erhielt Rechtsverteidiger Nathaniel Clyne, der nun den Klub verlassen muss. Im Tor kämpften sowohl Simon Mignolet als auch Loris Karius um die Stammposition, wobei der Belgier damals (noch) die Oberhand behielt. Oft spielten neben dieser Startelf noch James Milner, Emre Can und Joel Matip. Am meisten Einsätze hatte am Ende sogar Edeljoker Divock Origi, der häufig auch von Beginn weg zum Einsatz kam.

Wichtigste Abgänge 2016/17: Christian Benteke (31,2 Mio. Euro), Jordon Ibe (18 Mio. Euro), Joe Allen (15,5 Mio. Euro), Martin Skrtel (6 Mio. Euro), Mario Balotelli (ablösefrei), Kolo Touré (ablösefrei).

Wichtigste Zugänge 2016/17: Sadio Mané (41,2 Mio. Euro), Georginio Wijnaldum (27,5 Mio. Euro), Loris Karius (6,2 Mio. Euro), Joel Matip (ablösefrei), Trent Alexander-Arnold (Jugend).

Die Aufstellung beim Saisonauftakt 2016.
Bild: Teleclub

Champions-League-Final am 26.5.2018 gegen Real Madrid

Der nicht geplante Abgang von Coutinho zu Barça erwies sich als Glücksfall. Sein Ersatz Mo Salah schlug voll ein, dazu stabilisierte man die Defensive mit Abwehrboss Van Dijk und Linksverteidiger Robertson. Nur im Tor fand Klopp keine zufriedenstellende Lösung: Inzwischen setzte er beim Goalie-Duo auf Loris Karius. Dessen zwei Missgriffe im Champions-League-Final führten gegen Real – neben dem Ausscheiden von Salah – direkt zur unglücklichen 1:3-Niederlage. 

Wichtigste Abgänge 2017/18: Philippe Coutinho (145 Mio. Euro), Mamadou Sakho (28,20 Mio. Euro), Lucas Leiva (5,70 Mio. Euro).

Wichtigste Zugänge 2017/18: Virgil van Dijk (84,65 Mio. Euro), Mohamed Salah (42 Mio. Euro), Alex Oxlade-Chamberlain (38 Mio. Euro), Andrew Robertson (9 Mio. Euro).

Die Liverpool-Startelf gegen Real im Champions-League-Final 2018 gegen Real Madrid.
Bild: Teleclub

Champions-League-Final am 1.6.2019 gegen Tottenham

Klopp fand in Karius-Ersatz Alisson das wohl entscheidende Puzzlestück für seine Mission(en). Auch der Zuzug von Allzweckwaffe Fabinho war ein geschickter Schachzug, um die Power im Mittelfeld hochzuschrauben. Der Transfer von Shaqiri ist zwar für den Schweizer «Trophäensammler» ein Glücksfall, sportlich hingegen spielt der wirblige Flügel – auch wegen zahlreicher Verletzungen – nur eine untergeordnete Rolle. 

Wichtigste Abgänge 2018/19: Loris Karius (2,5 Mio. Euro – Leihgebühr), Emre Can (ablösefrei).

Wichtigste Zugänge 2018/19: Alisson (62,5 Mio. Euro), Naby Keïta (60 Mio. Euro), Fabinho (45 Mio. Euro), Xherdan Shaqiri (14,7 Mio. Euro).

Die Aufstellung 2019 im Champions-League-Final gegen Tottenham.
Bild: Teleclub

Stammelf 2019/2020

Seit zwei Saisons hat sich unter Jürgen Klopp eine klare Stammelf beziehungsweise Hierarchie gebildet. Einzig in der Innenverteidigung ist der Platz neben van Dijk nicht fix – Gomez und Matip kämpfen dort um die Gunst von Klopp. Im Zentrum erhalten auch Alex Oxlade-Chamberlain sowie James Milner viel Einsatzzeit. Im Sturm darf wie schon bei Beginn der Klopp-Ära auch Origi regelmässig vorne auflaufen, um den gesetzten Angreifern eine Pause zu gönnen. Die Aktien von Shaqiri hingegen sind im Sinkflug. Mit Minamino hat man sich in der Winterpause einen Flügel-Spieler zugelegt.

Wichtigste Abgänge 2019/20: Danny Ings (22,2 Mio. Euro), Simon Mignolet (6 Mio. Euro) Alberto Moreno (ablösefrei).

Wichtigste Zugänge 2019/20: Takumi Minamino (8,5 Mio. Euro).

Klopps Meister-Elf 2020.
Bild: Teleclub

Das könnte Sie auch interessieren

Van Dijk mittendrin: Die Liverpool-Stars rocken die Tanzfläche

Van Dijk mittendrin: Die Liverpool-Stars rocken die Tanzfläche

Liverpool ist am Ziel: Nach einer 30-jährigen Durststrecke ist der Traditionsklub endlich wieder englischer Meister. Das muss gebührend gefeiert werden.

26.06.2020

Liverpool feiert Mega-Party trotz Corona

Liverpool feiert Mega-Party trotz Corona

In der Premier League feiert der FC Liverpool den ersten Meistertitel seit 30 Jahren. Unter Missachtung der Corona-Auflagen feiern auch hunderte Fans ihren Klub.

26.06.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport