Der Schein trügt: In Italien ist noch ordentlich Pfeffer drin

16.4.2018 - 10:40, pat

Juve oder Napoli: Wer holt sich den Titel in der Serie A?

In Deutschland, England und Frankreich sind die Titel vergeben, in Spanien ist Barça nur noch theoretisch von der Spitze zu verdrängen. In Italien dagegen ist trotz Juves Sechspunkte-Vorsprung auf Napoli noch alles möglich.

Italien: Herzschlagfinale in der Serie A?

Juventus Turin muss sich bei Gianluigi Donnarumma bedanken. Der Milan-Goalie zeigt in der 92. Minute eine überragende Parade und verhindert das späte Siegtor Napolis. 

Weil der Zweitplattzierte nicht über ein 0:0 hinaus kommt, hat Juve (3:0 gegen Sampdoria) sechs Runden vor Schluss ein Polster von sechs Punkten auf Napoli. Die «alte Dame» ist auf bestem Weg, den siebten Titel in Serie zu gewinnen.

Aber Achtung: Es kommt noch zum Direktduell zwischen Juve und Napoli. Ausserdem müssen die Turiner noch auswärts bei den Spitzenteams Inter Mailand und AS Roma antreten. Napoli dagegen hat ein auf dem Papier weniger kompliziertes Schlussprogramm. Es könnte also nochmal eng werden, allerdings nur, wenn Napoli am kommenden Sonntag das Direktduell in Turin gewinnt. Natürlich sind Sie mit Teleclub live dabei.

Deutschland: Bayern, wer sonst?

Bayern München hat sich bereits vor einer Woche zum sechsten Mal in Serie den Titel gesichert. Das 5:1 gegen Mönchengladbach am Samstag war reine Zugabe. Als einziges Top-Team Europas jagt Bayern das Triple.

Unter Jupp Heynckes ist Bayern München eine Macht.
Bild: Keystone

England: City nach Champions-League-Frust Meister

Auch in der Premier League ist am vergangenen Wochenende die Entscheidung gefallen: Manchester City holt sich erstmals seit der Saison 13/14 den Titel. Der Traum, die Champions League zu gewinnen, ist aber vergangene Woche geplatzt.

Frankreich: Überragendes PSG ballert sich zum Titel

Paris Saint-Germain machte in der 33. Runde der Ligue 1 alles klar. Das 7:1 (!) gegen den Zweiten Monaco war der letzte Schritt zum siebten Meistertitel der Vereinsgeschichte.

Holland: PSV nach Sieg gegen Verfolger Ajax Meister

Die PSV Eindhoven steht drei Runden vor Schluss als niederländischer Meister fest. Das Team von Trainer Phillip Cocu sicherte sich den Titel am viertletzten Spieltag durch einen 3:0-Sieg gegen den Tabellenzweiten Ajax Amsterdam.

Portugal: Porto stürzt Benfica vom Leader-Thron

Am Sonntag hat Benfica Lissabon mit der Heimniederlage gegen Porto wohl den Titel verspielt. Das Team von Haris Seferovic (er spielte 3 Minuten) hat nun vier Runden vor Schluss zwei Punkte Rückstand auf Porto.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel