Die neuen Ratings sind da: Keine Begeisterung bei Sancho & Co

10.9.2019 - 18:09, tbz

Jadon Sancho ist von seiner neuen FIFA-Bewertung nicht gerade begeistert.
Bild: Getty

Electronic Arts gab am Sonntag die Bewertungen der besten 100 Spieler im neuen FIFA 20 bekannt. Einige Spieler sind nicht sehr beeindruckt.

Bald ist es soweit, am 24. September bringt Electronic Arts die neuste Edition des Fussball-Simulationsspiels FIFA auf den Markt. Im Vorfeld haben die Entwickler nun die Bewertungen der besten 100 Spieler bekannt gegeben.

Lionel Messi sitzt mit einem Rating von 94 neu alleine auf dem FIFA-Thron. Im letzten Jahr teilte er diesen noch mit Cristiano Ronaldo, der in der neusten Ausgabe aber nur noch mit 93 gelistet ist. Platz 3 geht an PSG-Rebell Neymar.


Die Top-10 in der Übersicht

1. Lionel Messi – 94
2. Cristiano Ronaldo – 93
3. Neymar – 92
4. Eden Hazard – 91
5. Jan Oblak – 91
6. Kevin de Bruyne – 91
7. Virgil van Dijk – 90
8. Luka Modric – 90
9. Mohamed Salah – 90
10. Marc-Andre ter Stegen – 90



Unbeeindruckter Jadon Sancho

Obwohl der junge Engländer im Vergleich zum Vorjahr (+12) ein massives Upgrade erhält, ist er vor allem von der Unterkategorie «Passen» nicht sehr beeindruckt. Trotz seiner 27 Assists in 60 Partien für Borussia Dortmund kommt der 19-Jährige nicht über eine Bewertung von 77.

Mit fragenden Emojis bekundete Sancho seine Unzufriedenheit via Twitter.

Die Entwickler bei «EA» hatten allerdings sofort die richtige Antwort auf Lager ...

... Woraufhin Sancho ein besseres Rating verlangte.

Auch der BVB mischte sich noch in die Unterhaltung ein und verwies auf den enttäuschten Gesichtsausdruck des Youngsters.

Sancho bewies dann auch gleich noch, wieso seine Dribbling-Werte eigentlich so hoch sind.

Auch City-Stars Gabriel Jesus und Fernandinho wundern sich über bestimmte Ratings

Aubameyang verlangt eine Erklärung

Dasselbe bei den Tottenham Hotspur

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel