Die vier heissesten Kandidaten: Wer ersetzt Seferovic im Nati-Dress?

tbz

21.9.2021

ANTWERPEN, BELGIUM - AUGUST 29: Michael Frey of Antwerp celebrates after scoring the 2nd goal during the Jupiler Pro League match day 6 between Royal Antwerp FC and OHL at Bosuilstadion on August 29, 2021 in Antwerpen, Belgium. (Photo by Maarten Straetemans/Isosport/MB Media/Getty Images)
Michael Frey hat bei Royal Antwerpen Grund zum Jubeln.
Bild: Getty 

Haris Seferovic droht für die zwei nächsten WM-Quali-Spiele verletzt auszufallen. Wer könnte den Stürmer im Aufgebot von Murat Yakin ersetzen? Hier sind die vier heissesten Kandidaten.

tbz

21.9.2021

Bisher ist es nicht die Saison des Haris Seferovic. Der 29-Jährige verliert zuerst seinen Stammplatz bei Benfica Lissabon, verschiesst dann den Elfmeter für die Schweiz gegen die Nordiren und hat sich nun auch noch eine Verletzung zugezogen. Wie «Nau» am Sonntag berichtet, könnte Seferovic mit einem Muskelfaserriss für über einen Monat ausfallen.

Das sind auch schlechte Nachrichten für Nati-Trainer Murat Yakin. Anfang Oktober stehen für die Schweiz die nächsten zwei WM-Quali Spiele gegen Nordirland (9. Oktober) und Litauen (12. Oktober) an. Nach dem Patzer in Belfast darf sich die Nati keinen weiteren Ausrutscher erlauben, will sie am 12. November gegen Italien um das Ticket nach Katar spielen. Deshalb die Frage: Wer sorgt für die nötigen Tore und ersetzt Seferovic?

Umfrage
Wer soll Haris Seferovic in der Schweizer Nati ersetzen?

Option 1: Michael Frey

Saison 2021/22
ANTWERPEN, BELGIE - SEPTEMBER 19: Michael Frey of Royal Antwerp FC celebrate first Royal Antwerp FC goal of the afternoon during the Jupiler Pro League match between Royal Antwerp FC and RFC Seraing at Bosuilstadion on September 19, 2021 in Antwerpen, Belgie (Photo by Perry van de Leuvert/BSR Agency/Getty Images)
Bild: Getty 

Alter: 27
Verein: Royal Antwerpen
Spielminuten: 602
Tore: 9
Assists: 1 
Scorerpunkte/min: 60

Der 27-Jährige aus Münsingen ist gerade eines der heissesten Eisen im europäischen Klubfussball. Nach einer verrückten Karriere mit etlichen Wechseln schiesst sich Frey derzeit in Belgiens höchster Liga an die Spitze der Torschützenliste. Haaland-Style, was da abgeht.

Beim Schweizer stehen nach sieben Partien neun Tore und ein Assist zu Buche – das ergibt einen Scorerpunkt alle 52 Liga-Minuten. Ein Fabelwert!

Für viel Aufmerksamkeit sorgte die Partie zwischen Antwerpen und Standard Liege Anfang August, in der Frey alle fünf Treffer für Antwerpen erzielte.

Es wäre das erste Nati-Aufgebot für den 27-Jährigen, der von der U15 bis U21 einst sämtliche Abteilungen des Nationalverbands durchlief. Gab es jemals einen besseren Zeitpunkt für ein Debüt in der A-Mannschaft?

Option 2: Josip Drmic

Saison 2021/22
RIJEKA, CROATIA - JULY 29: Josip Drmic of HNK Rijeka celebrates goal during the UEFA Europa Conference League Second Qualifying Round: Second Leg match between HNK Rijeka and Gzira United on July 29, 2021 in Rijeka, Croatia. (Photo by Nel Pavletic/Pixsell/MB Media/Getty Images)
Bild: Getty 

Alter: 29
Verein: HNK Rijeka
Spielminuten: 831
Tore: 8
Assists: 1
Scorerpunkte/min: 92

Ein altbekanntes Gesicht in der Schweizer Nati. Auch der 29-Jährige erlebt zurzeit so etwas wie eine Wiedergeburt. Seit dem Wechsel von Norwich City zu HNK Rijeka in Kroatien läuft es Drmic wie am Schnürchen. In der laufenden Spielzeit steht er nach elf Spielen bei acht Treffern.

Ein wiedererstarkter Drmic würde sich Yakin deshalb anbieten, weil er mit seinen 32 Einsätzen für die Schweizer Nati seine Erfahrungen im internationalen Fussballgeschäft längst gemacht hat. Selbst wenn sich Seferovic für die Quali-Spiele im Oktober noch für fit erklären würde, wird sich Yakin ein Aufgebot für Drmic bestimmt überlegen.

Option 3: Cedric Itten

Saison 2021/22
Bild: Keystone

Alter: 24
Verein: Greuther Fürth
Spielminuten: 261
Tore: 0
Assists: 0
Scorerpunkte / min: -

Mit drei Toren in vier Spielen hat Itten im Nati-Dress eine fantastische Bilanz. Der Ex-St.Galler, der im Sommer von den Glasgow Rangers zu Greuther Fürth ausgeliehen wurde, erhält in der Bundesliga endlich die Spielzeit, die er benötigt, um das nächste Level zu erreichen.

Dass er das Potenzial hat, für die Nati erfolgreich zu sein, hat man in den letzten Jahren gesehen. Leider klappte das Experiment in Schottland nicht wie gewünscht und Itten verlor bereits unter Petkovic seinen Platz im A-Kader. Mit der Rückkehr in die Startaufstellung auf Klubebene wäre nun der ideale Zeitpunkt, ihn langsam wieder an die Nati heranzuführen. Zudem ähnelt der 24-Jährige mit seinem wuchtigen Spielstil Haris Seferovic.

Option 4: Albian Ajeti

Saison 2021/22
Bild: Keystone

Alter: 24
Verein: Celtic Glasgow
Spielminuten: 321
Tore: 3
Assists: 1
Scorerpunkte / min: 80

Genau wie Itten versuchte auch Ajeti vor einem Jahr sein Glück in Schottland. Statt zu den Rangers zog es den Basler aber zu Stadtrivale Celtic Glasgow. Mit deutlich mehr Erfolg. In der neuen Premiership-Saison ist Ajeti unbestrittener Stammspieler bei den «Bhoys». Dabei gelangen ihm in drei Partien bereits zwei Treffer.

Ähnlich wie Drmic hat auch Ajeti bereits Nati-Erfahrung, wenn auch nicht ganz so viel. Seit seinem Debüt 2018 stand der 24-Jährige elfmal für das A-Kader im Einsatz. Ohne den einjährigen Ausflug auf die Ersatzbank bei West Ham United wären es mit Garantie mehr.

Mit den eindrücklichen Leistungen bei Celtic hat sich Ajeti ins Blickfeld von Yakin gespielt. Ob es möglicherweise schon für ein Aufgebot im Oktober reichen könnte?