Chancentod wird Torschützenkönig +++ Kobel erlebt Goalie-Albtraum

Patrick Lämmle

20.5.2019

Welche Schweizer Söldner haben geglänzt, wer fiel ab? Hier sind die Tops und Flops des Spieltags.


Benfica   

Die perfekte Saison

Haris Seferovic

Meister und Torschützenkönig, was willst du mehr? 19 seiner 23 Treffer erzielt Haris Seferovic im laufenden Kalenderjahr, eine unglaubliche Ausbeute. Am letzten Spieltag tut der 27-Jährige, früher oft als «Chancentod» verschrien, noch einmal das, was er am liebsten tut: Tore schiessen. Beim 4:1 gegen Santa Clara trifft er doppelt und sorgt so dafür, dass Benfica nicht ins Zittern kommt, denn Porto hat am Ende nur zwei Punkte weniger auf dem Konto.

Gladbach – Dortmund: Schei**-Tag für acht Schweizer

Dortmunds Bürki, Hitz (Ersatz-Goalie) und Akanji verpassen trotz des 2:0-Siegs den Meistertitel und Gladbachs Sommer, Elvedi, Zakaria, Drmic und Lang rutschen nach der Niederlage aus den Champions-League-Rängen.


Gladbach   

Letztes Spiel für Gladbach?

Yann Sommer

Beim 0:2 gegen Dortmund lässt er sich nichts Zuschulden kommen. Gladbach wird in der kommenden Saison in der Europa League spielen, ob Sommer dann noch im Tor steht, ist fraglich. Zuletzt gab es Gerüchte, dass er zu Barcelona wechseln könnte. Bei den Katalanen wäre er allerdings mit grosser Wahrscheinlichkeit hinter Ter Stegen bloss die Nummer zwei.


Dortmund   

Vizemeister

Roman Bürki

Der 28-Jährige spielt am letzten Spieltag zu Null, muss allerdings kaum eingreifen. Weil Bayern München gegen Frankfurt nichts anbrennen lässt, müssen sich Bürki und Co. mit dem Vizemeistertitel begnügen.


Dortmund   

Starke Leistung

Manuel Akanji

Beim 2:0 gegen Gladbach am letzten Spieltag überzeugt der 23-Jährige besonders mit seiner Zweikampfstärke. Wirklich freuen kann er sich über seine Leistung nicht, da Dortmund das Meisterrennen verliert.


Gladbach   

Beinahe-Eigentor

Nico Elvedi

Der 22-Jährige macht alles in allem einen guten Job, kann mehrere brenzlige Situationen entschärfen. Einen Querpass von Dortmunds Sancho lenkt er mit dem Fuss an den Pfosten, es wäre ein Eigentor gewesen und das hätte er nicht verdient. Leverkusen (in der Winterpause noch auf Platz neun mit neun Punkten Rückstand auf Gladbach) hat die «Fohlen» am letzten Spieltag aus den Champions-League-Plätzen verdrängt.


Gladbach   

Dauerläufer

Denis Zakaria

Gegen Dortmund hat Denis Zakaria einen schweren Stand und kann keine Akzente setzen. Alles in allem hat er eine starke Rückrunde gespielt und der eine oder andere Verein wird ihm ein Angebot unterbreiten. Der 22-Jährige hat allerdings bereits zu Protokoll gegeben, dass er in Gladbach bleiben wolle.


Gladbach   

Ersatz

Michael Lang

Der 28-Jährige sitzt auf der Bank.


Gladbach   

Kaum gesehen

Josip Drmic

Er steht erneut in der Startelf, hängt allerdings komplett in der Luft. Mehr als ein harmloses Schüsschen hat er nicht zu bieten. Es dürfte sein letztes Spiel im Gladbach-Dress gewesen sein.


Augsburg   

Acht Gegentore

Gregor Kobel

Der 21-Jährige muss sich im falschen Film gewähnt haben – 1:8 verliert Augsburg bei Wolfsburg. Beim ersten Gegentreffer sieht er nicht gut aus. In erster Linie haben aber seine Vorderleute versagt. Da er nur an Augsburg ausgeliehen war, ist seine Zukunft ungewiss. Muss er zurück nach Hoffenheim? In Augsburg würde man gerne auch in der kommenden Saison mit dem Schweizer planen. 


RB Leipzig   

Erster Startelf-Einsatz

Yvon Mvogo

Gegen Bremen (1:2) schickt Trainer Ralf Rangnick eine B-Elf ins Rennen, der Fokus gilt bereits dem Cupfinal am kommenden Samstag. Erstmals in dieser Saison steht Mvogo in der Startelf und er macht einen guten Job. Bei den beiden Gegentreffern ist er machtlos.


Wolfsburg   

Verletzt

Renato Steffen

Bei der 8:1-Gala gegen Augsburg fehlt Steffen verletzt.


Wolfsburg   

Assist

Admir Mehmedi

Wolfsburg feiert seinen höchsten Bundesliga-Sieg überhaupt und qualifiziert sich für die Europa League, ein grosser Erfolg für die in den letzten Jahren arg gebeutelten Wölfe. Admir Mehmedi bereitet das 2:0 von Weghorst mit einer perfekt getimten Flanke vor. Zehn Minuten nach der Halbzeitpause wird der 28-Jährige beim Stand von 4:0 ausgewechselt. 


Schalke 04   

Nach einer Stunde ist Schluss

Breel Embolo

Die ultralangweilige Partie zwischen Schalke und Stuttgart endet 0:0. Embolo wird nach rund einer Stunde ausgewechselt.


Stuttgart   

Verletzt

Steven Zuber

Für den am Knie verletzten Zuber ist die Saison noch nicht zu Ende, Stuttgart muss in die Relegation gegen das von Urs Fischer trainierte Union Berlin. Wird der 27-Jährige rechtzeitig fit? Es sieht nicht gut aus.


Hertha Berlin   

Ein letztes Mal Captain

Fabian Lustenberger

Nach 12 Jahren verabschiedet sich Fabian Lustenberger aus Berlin, in der kommenden Saison wird er mit YB auf Punktejagd gehen. Seinen Abschied hätte er sich anders vorgestellt. Beim 1:5 gegen Leverkusen steht der Captain einige Male im Schilf.


Atalanta   

Champions League?

Remo Freuler

Beim 1:1 gegen Meister Juve spielt Freuler über die volle Distanz. Atalanta kann somit am letzten Spieltag mit einem Sieg über Sassuolo Calcio die Champions-League-Qualifikation aus eigener Kraft schaffen. Im Falle einer Niederlage droht allerdings der Fall von Platz drei auf fünf.

Das Bild täuscht: Remo Freuler braucht sich definitiv nicht zu verstecken.
Bild: Keystone
Empoli   

Ersatz

Dimitri Oberlin

Beim 4:1 gegen Torino einmal mehr nur Reservist.


AC Milan   

Ruhepol

Ricardo Rodriguez

Mit einem 2:0 über Frosinone Calcio – Rodriguez spielt solid wie immer – darf Milan noch immer von der Champions League träumen. Atalanta und Inter haben bloss einen Punkt mehr auf dem Konto.


Fiorentina   

Ersatz

Edimilson Fernandes

Der 23-Jährige sitzt bei der 0:1-Niederlage gegen Parma auf der Bank.


D. Zagreb   

Eingewechselt

Mario Gavranovic

Dinamo Zagreb fährt einen weiteren Sieg ein. Der Schweizer wird in der 65. Minute eingewechselt, bleibt aber unauffällig. Am Mittwoch steht der Cupfinal gegen Rijeka an.


Toulouse   

Ersatz

François Moubandje

Beim 2:5 gegen Marseille sitzt der 28-Jährige auf der Bank.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport