Heute vor elf Jahren

Heute vor elf Jahren: Das vielleicht beste Spiel in der Geschichte der Königsklasse

jar

14.4.2020

Am 14. April 2009 stehen sich Chelsea und Liverpool im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinals gegenüber – und zeigen eines der besten Spiele, welche die Königsklasse je gesehen hat.

Die Ausgangslage: Liverpool hat das Viertelfinal-Hinspiel zuhause mit 1:3 verloren und steht mit dem Rücken zur Wand, nachdem die «Reds» bereits im Vorjahr im Halbfinal an Chelsea gescheitert waren. Ein hoher Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied muss her.

Der Spielverlauf: Liverpool drückt von Beginn weg aufs Gaspedal und geht durch einen Geniestreich von Fabio Aurelio in Führung. In der 28. Minute erhöht Xabi Alonso per Penalty auf 2:0 – mit diesem Ergebnis geht es in die Pause. Liverpool ist nur noch einen Treffer vom Halbfinal-Einzug entfernt.

Doch Chelsea findet in der zweiten Halbzeit zurück. Zunächst patzt Liverpool-Keeper Pepe Reina nach einer harmlosen Anelka-Flanke, dann hämmert Alex den Ball per Freistoss aus 25 Metern in die Maschen. In der 76. Minute kann dann Frank Lampard das Spiel für die «Blues» drehen.

Die «Reds» geben sich aber nicht geschlagen und wenden die Partie mit zwei Toren innert zwei Minuten erneut. Acht Minuten hat Liverpool Zeit für den fünften Treffer. Den Schlusspunkt setzt dann in der 89. Minute aber wiederum Lampard auf der anderen Seite. 

Das Spiel endet 4:4 und Chelsea zieht in die Halbfinals ein – wo ein noch grösseres Fussball-Drama folgen soll. Aber dazu mehr am 6. Mai ...

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport