Ronaldo schiesst Juve zum Derby-Sieg +++ Inter schlägt Behramis Udinese

jar/sda

15.12.2018 - 20:13

Cristiano Ronaldo ist für Juventus der entscheidende Mann beim Derby-Sieg gegen Torino. Nach seinem 1:0-Siegtor lässt sich der fünfmalige Weltfussballer aber zu einer unnötigen Aktion hinreissen. 

Ronaldo versenkt in der 70. Minute einen Penalty zum 1:0. Nach seinem Treffer springt der Portugiese mit der Brust voran in Torino-Goalie Salvador Ichazo. Eine unnötige Provokation, für die CR7 zurecht die Gelbe Karte sieht (siehe Video oben). 

Dem fünfmaligen Weltfussballer wird jedoch schnell bewusst, dass dies nicht in Ordnung war: Er entschuldigt sich bei Ichazo und tauscht nach dem Spiel mit ihm auch das Trikot. 

Cristiano Ronaldo entschulidgt sich bei Salvador Ichazo.
Bild: Getty

Für Ronaldo ist es übrigens das 11. Saisontor, mit dem er sich an die Spitze der Torjägerliste in der Serie A setzt. Der Treffer ist ausserdem historisch: Es ist das 5000. Tor für Juve in Italiens Fussball-Oberhaus. Der Rekordmeister liegt nach dem 1:0-Sieg im Turiner Derby weiter ungeschlagen an der Spitze der Serie A.

Inter findet zum Siegen zurück

Nach vier Pflichtspielen ohne Sieg und vier Tage nach dem Ausscheiden in der Champions League kehrt Inter Mailand in der Serie A zum Erfolg zurück. Die Mailänder schlagen Udinese im Heimspiel 1:0.

Die Entscheidung für Inter führte der Argentinier Mauro Icardi mit seinem neunten Saisontor in der 76. Minute herbei. Der Topskorer war mittels Handspenalty erfolgreich.

Während Inter eine sich anbahnende Mini-Krise fürs Erste verhinderte, kommt Udinese (mit Valon Behrami) nicht voran. Das Team aus dem Friaul bleibt auch nach dem Trainerwechsel ein Abstiegskandidat. Von den letzten sechs Spielen verlor Udinese vier; im weiteren Verlauf der 16. Runde droht sogar der Absturz auf einen Abstiegsplatz.

jar/sda

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport