Bundesliga: Leipzig gewinnt torreiche Partie in Köln

dpa

1.6.2020 - 20:20

Patrik Schick (l.) und Timo Werner gehörten am Montag zu den Torschützen für RB Leipzig.
Bild: Keystone

Im Rennen um die Champions-League-Plätze hat RB Leipzig nachgelegt. Die Nagelsmann-Elf ist nach dem souveränen Sieg in Köln wieder Dritter. Gladbach und Leverkusen folgen mit jeweils zwei Punkten weniger.

Mit einem weiteren Sieg gegen den früheren Chef hat Julian Nagelsmann mit RB Leipzig den Champions-League-Platz nach nur 29 Stunden zurückerobert.

Der zwischenzeitlich auf Rang fünf abgerutschte Herbstmeister gewann zum Abschluss des 29. Spieltages beim 1. FC Köln mit 4:2 (2:1) und verbesserte sich wieder auf Platz drei. Im Hinspiel hatte Nagelsmann Kölns Trainer Markus Gisdol, unter dem er einst Assistent in Hoffenheim war, durch ein 4:1 den Einstand beim FC verdorben.

Mvogo erneut Zuschauer

Der Aussenseiter Köln war zwar durch Jhon Cordoba früh in Führung gegangen, aber Patrik Schick, Christopher Nkunku, Timo Werner und Dani Olmo drehten die Partie für Leipzig bis Mitte der zweiten Halbzeit. Anthony Modeste hatte das zwischenzeitliche 2:3 erzielt (55.). Der Schweizer Keeper Yvon Mvogo verfolgte die Partie von Leipzigs Ersatzbank aus.

Köln wartet dagegen auch nach dem fünften Spiel auf den ersten Sieg in einem Geisterspiel. Der Klassenerhalt dürfte angesichts von sieben Punkten Vorsprung auf Rang 16 dennoch gesichert werden, der kurze Traum von Europa ist bei nun acht Zählern Rückstand auf Rang sieben aber wohl ausgeträumt.




Zurück zur StartseiteZurück zum Sport