Niederlage gegen Dänemark

Leise Enttäuschung für Österreich

sda

7.6.2022 - 06:09

Dänemarks Joachim Andersen (links) gegen Österreichs Stürmer Marko Arnautovic
Keystone

Kurz nach Mitternacht verliert Österreichs Nationalmannschaft daheim in Wien ihr zweites Spiel in der A-Liga der Nations League gegen Dänemark 1:2.

sda

7.6.2022 - 06:09

Das Siegestor erzielte Jens Stryger Larsen, Söldner von Udinese, in der 84. Minute.

Die Partie, die wegen eines Stromausfalls erst mit einer Verspätung von 90 Minuten beginnen könnte, wurde für Österreichs Team und den neuen Trainer Ralf Rangnick nach dem 3:0-Sieg in Kroatien zu einer leisen Enttäuschung. Die Dänen dagegen haben in der Gruppe, der auch Weltmeister Frankreich angehört, alle Trümpfe in der Hand. Sie haben zweimal gewonnen, und dies zweimal auswärts.

Dänemark, EM-Halbfinalist 2021, zeigte vor allem in der ersten Spielphase, dass der 2:1-Sieg am Freitag in Paris gegen Frankreich kein Zufall war. Die Dänen diktierten die Partie, die Österreicher liefen meistens dem Ball hinterher. Teamchef Ralf Rangnick hatte im Vergleich zum sehr guten Auftritt in Osijek gegen Kroatien neun Änderungen vorgenommen. Nur Konrad Laimer und Xaver Schlager, Schütze des zeitweiligen 1:1, blieben in der Startformation. Patrick Pentz, der anstelle von Heinz Lindner das Tor hütete, musste sich in seinem ersten Länderspiel beim ersten Schuss aufs Tor geschlagen geben.

Österreich hatte gegen Dänemark auch beide Spiele in der letztjährigen WM-Qualifikation verloren (0:4 und 0:1).


Österreich – Dänemark 1:2 (0:1). – Wien. – SR Collum (SCO). – Tore: 28. Höjbjerg 0:1. 67. Schlager 1:1. 84. Stryger Larsen 1:2. – Bemerkungen: Österreich ohne Lindner (Basel/Ersatz). Spielbeginn nach Stromausfall mit anderthalb Stunden Verspätung.

sda