«Mich kann man mit keinem anderen Spieler vergleichen»

Redaktion blue

10.11.2021

Kastriot Imeri: «Mich kann man nicht mit anderen vergleichen»

Kastriot Imeri: «Mich kann man nicht mit anderen vergleichen»

Kastriot Imeri ist kurzfristig für die Nati aufgeboten worden. Für ihn eine grosse und schöne Überraschung.

09.11.2021

Der erst 21-jährige Servette-Spieler Kastriot Imeri erhielt erstmals ein Aufgebot für die A-Nationalmannschaft. Für ihn und seine ganze Familie ein ganz spezieller Moment.

Redaktion blue

10.11.2021

Zwar verlor Servette am letzten Sonntag zu Hause gegen den FCZ mit 1:2, für Kastriot Imeri nahm der Tag aber trotzdem ein gutes Ende. Zum einen, weil er sich als Torschütze auszeichnen konnte und noch viel mehr, weil er von Murat Yakin für die Nationalmannschaft aufgeboten wurde.

«Ich war sehr überrascht, weil ich nicht so früh damit gerechnet habe. Nur schon aufgeboten zu werden, war für mich und meine Familie eine grosse Sache.» Normalerweise behält der junge Servette-Spieler solche Sachen für sich. Dieses Mal aber teilte er die tolle Nachricht mit seinen Liebsten, die ihn mit Glückwünschen und Küssen eingedeckt haben.



In der U21-Nati hat Imeri schon öfters an der Seite von Okafor und Ndoye brilliert. Der Trainer Mauro Lustrinelli verglich sie bereits mit ganz grossen Fussballernamen. Imeri selber hat aber nicht das Gefühl, dass er sich mit irgendeinem Fussballer vergleichen lassen kann.

«Mich kann man nicht mit vielen Spielern vergleichen. Ich habe meinen eigenen Stil. Ich versuche natürlich von vielen Spielern etwas zu lernen, sei dies der unbändige Wille oder auch die Technik. Auf dem Platz bin ich ganz einfach einer des Teams und versuche überall zu helfen.»

Das ganze Interview mit Kastriot Imeri siehst du am Anfang des Artikels.

Mehr Videos zur Schweizer Nati

Verletzungssorgen in der Nati – Yakin läuft die Zeit davon

Verletzungssorgen in der Nati – Yakin läuft die Zeit davon

blue-Moderator Marko Vucur erklärt, warum es für den Nationaltrainer vor dem Spiel gegen Italien auf jede Minute ankommt.

09.11.2021

Silvan Widmer: «Jetzt müssen halt alle noch ein paar Prozent mehr geben»

Silvan Widmer: «Jetzt müssen halt alle noch ein paar Prozent mehr geben»

Silvan Widmer spricht im Interview mit blue Sport über das bevorstehende Spiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Italien. Der Aussenverteidiger sagt, dass die verletzungsbedingten Ausfälle keine Ausrede sein dürfen.

09.11.2021

Pascal Zuberbühler: «Nur nicht über den zweiten Platz nachdenken»

Pascal Zuberbühler: «Nur nicht über den zweiten Platz nachdenken»

Am Freitag spielt die Schweizer Nati auswärts gegen Italien um den Gruppensieg der WM-Qualifikation. Gewinnt die Schweiz nicht, könnte es eng werden. blue Sport-Fussballexperte Pascal Zuberbühler analysiert.

08.11.2021