Schiedsrichter beschimpft: Neymar droht eine Strafe

13.3.2019 - 15:39, SDA

Gegen Manchester United konnte der verletzte Neymar nur zuschauen, fluchen und unanständig twittern.
Source: Keystone

Hat Neymar zu laut und zu unfreundlich gezwitschert? Dem Brasilianer droht wegen eines Social-Media-Posts eine Strafe durch die UEFA.

Der europäische Verband hat Ermittlungen gegen den Superstar von Paris Saint-Germain eingeleitet, nachdem dieser nach dem Ausscheiden seiner Mannschaft aus der Champions League gegen Manchester United die Schiedsrichter beschimpft hatte.



Neymar hatte die Partie wegen einer Verletzung verpasst. Ohne ihn scheiterte PSG wegen eines Penaltys in der Nachspielzeit in den Achtelfinals. Darauf bezeichnete Neymar in den sozialen Medien den Ausgang der Partie als eine «Schande» und das Schiedsrichter-Team als «vier Typen, die keine Ahnung vom Fussball haben».



PSG – Manchester United 1:3
4:51

PSG – Manchester United 1:3

Manchester United schafft gegen PSG die Wende in extremis. Marcus Rashford verwandelt einen Elfmeter in der Nachspielzeit zum entscheidenden 3:1 für die Engländer.

06.03.2019

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel