Polizei München fahndet «nach der Konkurrenz» für Bayern

pat

9.5.2021

Thomas Müller ist ein wichtiger Eckpfeiler beim FC Bayern München.
Bild: Keystone

Die Münchner Polizei reagiert mit Humor auf die wiederholte Titelverteidigung des FC Bayern – und wird dann rasch wieder ernst.

pat

9.5.2021

Bei Twitter setzte die Polizei am Samstagabend eine «Vermisstenfahndung» der etwas anderen Art ab. «Seit ca. neun Jahren wird aus der Bundesliga die Konkurrenz vermisst. Sachdienliche Hinweise bitte an den FC Bayern oder jede Polizeidienststelle», ist da zu lesen.



Der Post ging nach dem Sieg Dortmunds über Leipzig raus, denn dieser hatte zur Folge, dass die Bayern am Samstagabend im Spiel gegen Gladbach bereits als Meister einliefen und nichts mehr dafür hätten tun müssen, den 9. Meistertitel in Folge, den 31. seit der Bundesliga-Gründung 1963, zu gewinnen. Vielleicht spielten Lewandowski und Co. auch deshalb so befreit auf und schickten Gladbach mit einer 6:0-Packung nach Hause.

Der Tweet der Münchner Polizei machte natürlich im Netz schnell die Runde und wurde x-fach kommentiert und geteilt. Und genau das dürfte das Ziel gewesen sein, um die Kernbotschaft an den Mann zu bringen. Denn in ihrem nächsten Tweet ging die Polizei wieder zum Tagesgeschäft über. «Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft! Liebe Fans, denkt bitte daran, dass beim Feiern trotzdem die Verkehrs- und Coronaregeln einzuhalten sind. Hier verstehen wir keinen Spass.»