Nations League: Portugal siegt nach Rückstand in Polen

11.10.2018 - 23:00, SDA

Portugals mit Torschütze Bernardo Silva gewinnt gegen Polen.
Source: Getty

Im 100. Länderspiel von Robert Lewandowski kassiert Polen am Donnerstag in der Nations League eine 2:3-Niederlage gegen Europameister Portugal.

Lewandowski, der in der Bundesliga für Bayern München seit drei Spieltagen nicht getroffen hat, blieb in Chorzow weitgehend unauffällig. Alleiniger Rekordnationalspieler Polens ist nun Jakub Blaszczykowski, der in seinem 103. Länderspiel nach 63 Minuten eingewechselt wurde und prompt sein 21. Länderspieltor erzielte.

In Abwesenheit von Superstar Cristiano Ronaldo gerieten die Portugiesen durch einen Kopfball von Krzysztof Piatek in der 18. Minute ins Hintertreffen. Für den Stürmer, der seit diesem Sommer beim Serie-A-Klub FC Genoa unter Vertrag steht, war es im neunten Pflichtspiel der Saison bereits der 14. Treffer. Gegen Portugal war Polens Mann der Stunde nach einem Corner mit einem Kopfball erfolgreich.

Mann der Stunde: Polens Krzysztof Piatek.
Bild: Getty

Wende noch vor der Pause

Den Rückstand drehten die Portugiesen noch in der ersten Halbzeit durch Treffer von André Silva (31.) und ein Eigentor von Kamil Glik (41.). Bernardo Silva von Manchester City erhöhte nach einem schönem Solo mit einem straffen Flachschuss von der Strafraumgrenze (52.) auf 3:1.

Damit führen die Portugiesen die Gruppe 3 der Nations League A souverän mit sechs Punkten an. Polen und Italien (je 1) dürfen sich nur noch im Falle von zwei Siegen Hoffnungen auf den Einzug ins Final Four machen.

FCZ-Kololli Doppeltorschütze

Drei Niveaustufen weiter unten glänzte Benjamin Kololli als Doppeltorschütze für den Kosovo. Beim 3:1 gegen Malta erzielte der Spieler vom FC Zürich nach einer halben Stunde das 1:0 und in der 81. Minute den letzten Treffer der Partie.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel