Poulsen hatte Sommer analysiert: «Wusste, was ich machen musste»

13.10.2019 - 18:18, jar

Yussuf Poulsen war am Samstag der einzige Torschütze beim Spiel Dänemark gegen die Schweiz.
Bilder: Keystone

Dänemark-Stümer Yussuf Poulsen wurde gegen die Schweiz mit seinem Siegestor zum Matchwinner. Jetzt ist klar: Poulsen verdankt sein wichtiges Tor auch einem Videostudium über den Nati-Goalie.

Poulsen schoss am Samstag bei Dänemarks 1:0-Sieg gegen die Schweiz in der EM-Qualifikation in Kopenhagen in der 85. Minute das entscheidende Tor. Er lief allein auf Yann Sommer zu und versenkte den Ball eiskalt in der linken unteren Ecke, während der Nati-Goalie auf die andere Seite hechtete.

«Ich kenne ihn aus der Bundesliga und verbringe viel Zeit damit, Torhüter zu analysieren, was sie in gewissen Situationen machen, in welche Ecke sie sich werfen», sagte Poulsen nach dem Spiel. Und weiter: «Damit war ich mir ziemlich sicher, was ich machen musste.»

Sommer, der auf Klubbasis das Tor von Borussia Mönchengladbach hütet, kennt Poulsen aus der Bundesliga. Allerdings war der Leipzig-Stürmer in den bisherigen Duellen gegen Sommer immer ohne Treffer geblieben – bis am Samstag.



Nach dem 1:0-Erfolg haben die Dänen in der Gruppe D der EM-Qualifikation beste Chancen auf den Gruppensieg. Die Schweiz muss am Dienstag zuhause gegen Irland unbedingt gewinnen, um das EM-Ticket noch aus eigener Kraft lösen zu können.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel