Schweden-Star Forsberg fordert Ballmädchen zu Zeitspiel auf

lbe

14.10.2021

Schwedens Emil Forsberg war gegen Griechenland jedes Mittel recht.
Schwedens Emil Forsberg war gegen Griechenland jedes Mittel recht.
Bild: Keystone

78 Minuten sind im WM-Quali-Spiel zwischen Schweden und Griechenland gespielt, als Emil Forsberg die spontane Idee kommt, die Gäste mit den eigenen Waffen zu schlagen. Mithilfe eines Ballmädchens.

lbe

14.10.2021

Die Schweden sind zu diesem Zeitpunkt – unter anderem dank Forsbergs Penalty-Tor – bereits mit 2:0 in Führung und haben es im wegweisenden Spiel der Gruppe B nicht mehr sonderlich eilig. Als Forsberg in der Schlussphase eine Ecke ausführen will, kommt dem Schweden-Star gar ein spontaner Einfall.

Auf den TV-Bildern ist zu sehen, wie sich Forsberg kurz mit einem Ballmädchen unterhält. «Ich habe ihr gesagt, dass sie den Ball noch ein bisschen länger festhalten kann. Immerhin lagen wir in Führung, also musste sie mir den Ball nicht so schnell geben», klärt der 29-Jährige nach der Partie auf. «Das hat sie auch getan, sie hat sich gut geschlagen», so Forsberg.

Obwohl er versichert, die Idee sei ihm spontan gekommen, hat die Aktion einen Hintergrund. «So haben es die Griechen gemacht, als wir das letzte Mal gegen sie gespielt haben», verrät der Torschütze und spricht das Hinspiel im September an, das Griechenland in Athen überraschend mit 2:1 gewinnen konnte. 

«Er hat auch sehr nett gefragt»

Die Nachwuchsspielerin aus Stockholm macht sofort mit, als ihr Idol sie um Hilfe bittet. «Ich habe ihn gefragt, ob ich sein Trikot haben kann. Er meinte ja, wenn ich es ein bisschen ruhiger angehen lasse und ihnen helfe, Zeit zu schinden», wird die 14-Jährige von «Sport1» zitiert. Da habe sie nicht zweimal überlegen müssen: «Er hat auch sehr nett gefragt, also wollte ich natürlich helfen.»

Die Hilfe zahlt sich aus, Schweden bringt den 2:0-Vorsprung über die Zeit. Mit dem Heimsieg distanzieren Forsberg und Co. die drittplatzierten Griechen um sechs Punkte und führen die Gruppe B mit zwei Zählern Vorsprung vor Spanien gar an.