19.06.2017 - 09:24, bam

Wegen Milan-Absage: «Dollaruma» wird mit Falschgeld beworfen

Gianluigi Donnarumma muss im Spiel gegen Dänemark viel einstecken.
Bild: Keystone

 

0 Bewertungen


Milans Tifosi sind so richtig wütend. Nachdem Gianluigi Donnarumma bei Milan des Geldes wegen nicht verlängert hat, muss er bei der U21-EM so richtig untendurch.



Gianluigi Donnarumma hat erst kürzlich ein lukratives Angebot von Milan ausgeschlagen, weil 25 Millionen Euro dem 18-Jährigen nicht genug waren (Bluewin berichtete).

Für diese Absage muss Donnarumma jetzt bei den Mailänder Tifosi untendurch. An der U21-EM in Polen wird hinter seinem Tor ein Spruchband aufgehängt mit dem Namen «Dollarumma». In der 35 Minute muss das Spiel sogar unterbrochen werden, da der italienische Torhüter von einer polnischen Milan-Fangruppe mit Falschgeld beworfen wird.  

Donnarumma lässt sich davon nicht beirren und hält seinen Kasten gegen Dänemark dicht. Am Ende gewinnt Italien mit 2:0. Sein U21-Trainer Luigi Di Biagio ist erstaunt über Donnarummas Gelassenheit: «Er hat sich nicht aufgeregt, er ist in einer schwierigen Situation ruhig geblieben und hat sich wie ein 30-Jähriger verhalten.»

Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität