06.08.2017 - 19:00, Jan Arnet

Video-Ticker: Die Highlights vom Wochenende

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
 

0 Bewertungen


Hier verpassen Sie nichts: Die Video-Highlights des Fussball-Wochenendes präsentiert von Teleclub.



Luzern – GC

Dramatische Schlussminuten bei Luzern gegen GC: Nach 0:2-Rückstand gelingt dem Heimteam in der 89. Minute durch Demhasaj doch noch der Ausgleich. Dann kochen die Emotionen hoch: Nach einer Rudelbildung fliegen schliesslich Luzerns Juric und GC-Lavanchy vom Platz (Video oben).

Die Hoppers mussten eine Stunde lang mit einem Mann weniger auskommen, weil Charles Pickel bereits in der 32. Minute Gelb-Rot sah. Doch war sein Einsteigen überhaupt ein Foul?

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Ridge Munsy hatte für die Hoppers zum 1:0 getroffen. Es war das erste GC-Tor überhaupt in der neuen Saison. Dazu gab es gleich drei weitere Tor-Premieren im verrückten Spiel: Für die Hoppers traf Ex-Barça-Profi Jeffren zum ersten Mal, bei Luzern sorgten der Nordkoreaner Il-Gwan «Urs» Jong und Shkelqim Demhasaj erstmals für Jubel. Alle Höhepunkte der Partie:

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

YB – Lausanne

YB geht gegen Lausanne schon nach einer Viertelstunde in Führung. Bertone trifft via Innenpfosten nach einer herrlich herausgespielten Eckball-Variante, die die Gäste aus Lausanne nur noch staunen lässt.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Bertone trifft sogar noch ein zweites Mal – und wieder ist das Tor absolut sehenswert. Am Ende gewinnen die Young Boys mit 3:0. Alle Highlights der Partie:

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

St. Gallen – Sion

St. Gallen fährt gegen Sion den ersten Saisonsieg ein. Marco Aratore ist beim 2:0-Erfolg mit einem Tor und einem Assist der Mann des Tages.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Reif empfiehlt den GC-Profis eine Sprachschule

GC ist mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet. Passt nicht viel zusammen, weil die Profis aus insgesamt acht verschiedenen Sprachregionen kommen? Teleclub-Experte Marcel Reif sieht die Gründe nicht (nur) in der Kommunikation, schlägt den Hoppers aber dennoch einen Besuch in der Berlitz-Sprachschule vor.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Xamax – Vaduz

Neben Leader Schaffhausen ist nach drei Runden der Challenge League ein zweites Team noch ohne Punktverlust. Neuchâtel Xamax steigert sich gegen Vaduz zu einem 3:1.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Lille – Nantes

OSC Lille startet mit einem lockeren 3:0-Sieg gegen Nantes in die neue Saison.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Video-Schiri-Wirrwarr in Holland

Auweia! Da wird wohl noch einiges auf uns zukommen...

Schon bei seiner Premiere am Confed Cup sorgte der Video-Beweis für viel Aufregung, als zum Beispiel ein klarer Penalty nicht gepfiffen oder der falsche Spieler vom Platz gestellt wurde. Im holländischen Supercup zwischen Meister Feyenoord Rotterdam und Pokalsieger Vitesse Arnheim (4:2 n.P.) kommt es zu einer noch viel kurioseren Szene:

Die 55. Minute ist gerade angebrochen. Feyenoord führt mit 1:0, als Vitesse-Stürmer Tim Matavz plötzlich alleine vor dem gegnerischen Keeper auftaucht. Im letzten Moment wird Matavz von hinten umgegrätscht – eine klare Notbremse. Doch zur Verwunderung aller gibt Schiedsrichter Danny Makkelie keinen Elfmeter und signalisiert: Weiterspielen! Feyenoord setzt zum Konter an und schliesslich trifft Nicolai Jörgensen zum vermeintlichen 2:0 für den Meister.  

Lange kann Feyenoord aber nicht jubeln, denn der Unparteiische bekommt von seinem Video-Assistenten ein Signal. Makkelie schaut sich die Penalty-Szene noch einmal an – und entscheidet zweieinhalb Minuten nach dem Foul doch noch auf Elfmeter! Alexander Büttner versenkt den Ball zum 1:1.

Bayern holt den Supercup

Bayern München gewinnt den ersten Pokal der neuen Saison. Im Supercup schlägt der Meister den Pokalsieger Borussia Dortmund im Penaltyschiessen. Lange sah es nach einem Dortmunder Sieg aus, bis Roman Bürki in der 88. Minute den Ball unglücklich zum 2:2 ins eigene Tor ablenkte. Bitter für den Schweizer Nati-Goalie! Die Szene im Video ab 03:40.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Paris St-Germain – Amiens

PSG (noch ohne Neuzugang Neymar) ist mit einem lockeren 2:0-Sieg gegen Aufsteiger Amiens in die neue Saison gestartet. Cavani und Pastore treffen für die Pariser.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Thema des Tages war aber natürlich auch am Samstag der Rekordtransfer von Neymar. Der 222-Millionen-Mann wird vor der Partie im Prinzenpark präsentiert und von den Fans frenetisch gefeiert.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Saint-Étienne – Nizza

Nach der starken letzten Saison gibt's für Lucien Favre und Nizza zum Auftakt in die neue Spielzeit einen Dämpfer. Die Südfranzosen verlieren bei Saint-Étienne mit 0:1. Das einzige Tor schiesst Jonathan Bamba schon nach drei Minuten.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Thun – Basel

Der Meister aus Basel fährt im Berner Oberland einen souveränen 3:0-Sieg ein. Neuzugang Dimitri Oberlin glänzt bei seinem Debüt mit einem Tor.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Lugano – Zürich

In der Tessiner Hitze (Temperaturen bis 35 Grad) trennen sich Lugano und der FCZ torlos.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Schaffhausen – Chiasso

Was für ein Traumstart für den FC Schaffhausen! Das Team von Murat Yakin gewinnt auch das dritte Saisonspiel. Gegen Chiasso gibt's zuhause einen 2:0-Erfolg.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Wil – Wohlen

Der FC Wil fährt zuhause gegen Wohlen den ersten Saisonsieg ein. 3:1 gewinnen die Ostschweizer.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Rapperswil-Jona – Servette Genf

Servette schlägt Challenge-League-Aufsteiger Rapperswil-Jona am Freitag knapp mit 1:0.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Monaco – Toulouse

Frankreich-Meister AS Monaco ist am Freitag erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet. Der 3:2-Sieg gegen Toulouse war aber ein hartes Stück Arbeit.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität