06.01.2018 - 19:09, pat

Der Streit zwischen Mourinho und Conte eskaliert

Mourinho und Conte haben das Heu nicht auf der gleichen Bühne.
Bild: Getty Images

 

0 Bewertungen


Da haben sich zwei gefunden: ManUtd-Trainer José Mourinho und Chelsea-Coach Antonio Conte liefern sich einen verbale Schlammschlacht unter der Gürtellinie.



Die beiden Startrainer provozieren sich in den letzten Tagen aus der Distanz. Conte warf dem Portugiesen vor, sich an der Seitenlinie wie ein Clown aufzuführen. Damit konterte er die Aussage von Mourinho, der sagte, dass sich einige Trainer in der Premier League während der Spiele «wie verrückte Kerle» benähmen. Conte, der sich offenbar angesprochen fühlte, setzte aber noch einen drauf. Er glaube manchmal, dass Mourinho an Demenz leide, so der Italiener.

Nach dem 2:0-Sieg Uniteds im FA Cup über Derby County wollte Mourinho das Thema beenden, schlug aber noch einmal zurück: «Ich möchte zum Abschluss dieser Sache nur eines sagen: Ja, ich habe in der Vergangenheit Fehler an der Seitenlinie gemacht. Ich werde versuchen, weniger Fehler zu machen, aber es werden auch weiterhin welche passieren. Was mir aber niemals passieren wird, ist eine Sperre wegen Spielmanipulation.» Das sei ihm nie passiert und werde es auch nie geben, so der Portugiese. Es war ein Giftpfeil in Richtung Conte, der in der Saison 2012/13 eine viermonatige Sperre absitzen musste, weil er zu Spielmanipulationen – damals noch Juve-Coach – geschwiegen hatte.

Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität